play video
Skip to content

News

  • 13.06.2024 Blog
    Companies in Crisis:

    Companies in Crisis: "Hit it hard and hit it early."

    Our Managing Partner, Martin Hammer, shares valuable insights in an interview with Anette von Löwenstern. While crises used to be exceptions, today they have become a constant due to pandemics and wars. Martin Hammer explains why strategic missteps, poor cost control, and lack of transparency are often the main causes of corporate crises.

    He emphasizes the importance of early intervention: "A crisis should be recognized and addressed in the product and sales phase. A lot can still be achieved in this phase." His recommendation is clear: "Hit it hard and hit it early."

    The most common causes and symptoms of crises 💡 and the proven Tarragona strategy, which is successful not only in medicine, are central topics of the interview.

    To overcome a crisis, three ingredients are crucial:

    • Consensus about the crisis
    • Determination to act
    • A realistic restructuring plan

    Learn more about how to master your corporate crisis and why quick and decisive action is key to success. Read the full interview to learn more about how enomyc successfully guides SMEs through crises.

  • 13.06.2024 News
    ESG as an Opportunity in Transformation

    ESG as an Opportunity in Transformation

    Sustainability in SMEs: ESG as an Opportunity in Restructuring and Transition

    In times of entrepreneurial change and realignment, sustainability aspects are becoming increasingly important. The growing significance of Environmental, Social, and Governance (ESG) criteria is not only a response to societal and regulatory demands but also a necessity for companies to sustainably secure their competitiveness. Learn more in the expert contribution by Dr. Tim Bauer and Jennifer Höpfner in FINANCE Magazine.

  • 30.05.2024 Blog
    StaRUG x Leoni AG: A Paradigm Shift in Restructuring

    StaRUG x Leoni AG: A Paradigm Shift in Restructuring

    The StaRUG x Leoni AG case is making restructuring history. Specifically, it represents a paradigm shift. According to the summary of the restructuring plan, the expected return for the plan-affected shareholders in the next best alternative scenario was 0%. This has never happened before.

    How has this case impacted restructuring practices since then? Who are the winners and who are the losers? And what opportunities or risks does StaRUG hold for GmbHs? Ralf Ehret, Partner and Head of Debt Advisory, discusses these topics in an interview on the enomyc blog.

  • 16.05.2024 News
    Uwe Köstens and Matias Otto on the #SHIFTHAPPENS Podcast

    Uwe Köstens and Matias Otto on the #SHIFTHAPPENS Podcast

    Uwe Köstens (founder and Managing Partner at Enomyc) and Matias Otto (Partner and Head of Real Estate at Enomyc) discuss the current situation in the real estate and construction industry, lending decisions, and the future of the real estate sector with Christian Kuhs on the #SHIFTHAPPENS Podcast.

  • 15.05.2024 Blog
    Achieve More Success Through Strategic Assortment Optimization

    Achieve More Success Through Strategic Assortment Optimization

    Marie Kondo has become a globally celebrated organization icon with her decluttering tips, and her books have been translated into 27 languages. But decluttering isn’t only beneficial at home—it’s also valuable in business. Mid-sized companies can regularly utilize assortment optimization to significantly enhance their market position. While no verb has been coined from his name like 'to kondo' (English for decluttering), enomyc author Jan Ulrik Holsten is well-versed in corporate decluttering. In the following article, he shares some of his tips. Learn more.

  • 15.05.2024 News
    Martin Hammer on the Handelsblatt Podcast: Decoupling China

    Martin Hammer on the Handelsblatt Podcast: Decoupling China

    enomyc founder Martin Hammer is featured in the latest episode of the Handelsblatt podcast "So klingt Wirtschaft."

    In this episode, he talks with Jessica Springfeld about the much-discussed dependence of German companies on China. The focus is on the real risks and strategies for successful decoupling.

    Tune in! The Handelsblatt podcast "So klingt Wirtschaft" offers valuable insights into current and relevant topics. Many thanks for the interview, Ms. Springfeld.

    "So klingt Wirtschaft" is the business podcast by Solutions by Handelsblatt Media Group. The podcast hosts are Jessica Springfeld (Head of Audio & Video at Solutions by Handelsblatt Media Group), Matthias Rutkowski (Editor Audio & Video, Solutions by Handelsblatt Media Group), and Simone Nissen (Editor, Solutions by Handelsblatt Media Group).

  • 02.05.2024 Blog
    Don't Hate. Imitate. What Can Germany Learn from China?

    Don't Hate. Imitate. What Can Germany Learn from China?

    "Human beings have three ways to act wisely," once taught Confucius. "First, by reflection, which is the noblest; second, by imitation, which is the easiest; and third, by experience, which is the bitterest." Is China taking the easiest path? And will it be bitter for Germany? How economic policy and SMEs might react to China’s economic trajectory is discussed by Christian Zeller, partner at enomyc, in this interview.

  • 18.04.2024 Blog
    How to Save Millions in Overhead

    How to Save Millions in Overhead

    Cutting Costs the Right Way: How to Save Millions in Overhead

    As Germany has been plagued by labor shortages dominating headlines for months, a new trend of job cuts is emerging. Many mid-sized companies are also compelled by increasing pressure on profits to optimize their operational processes. What is often overlooked is the overhead area. Experience shows that especially many mid-sized companies carry unnecessary burdens here. Yet, there are significant cost-saving potentials in the overhead sector: reductions of 15 to 18 percent are not uncommon. Jan Ulrik Holsten of enomyc outlines the best approach and explains why customer-centricity should remain paramount.

  • 12.04.2024 Event
    Locker room talk at BVB đŸ’›đŸ–€

    Locker room talk at BVB đŸ’›đŸ–€

    A heartfelt thanks to Patrick Owomoyela, Borussia Dortmund, and especially to our guests and our enomyc colleagues, particularly Marc Fahrig! You made yesterday's locker room talk an unforgettable experience đŸ’›đŸ–€

    It was an inspiring evening filled with engaging discussions about teamwork and leadership, coupled with a lot of fun. We had the pleasure of exploring the stadium and showing off our skills at target shooting.

    "Giving your all doesn't mean you'll get everything, but it greatly increases your chances!" These words from JĂŒrgen Klopp reflected the central theme of the evening: maximum readiness to perform and commitment.

    Our speaker, Patrick Owomoyela, shared valuable insights on strengthening the team from within, crucial for stability and resilience. The pivotal role of the coach as the architect of team dynamics and strategic leader, inspired by Klopp's successful approaches, was emphasized.

    These insights help lead teams more effectively and create a positive working environment. The evening provided us with a valuable opportunity to reflect on the essential aspects of successful teamwork and leadership, inspired by the experiences and wisdom of our guests.

    We are already looking forward to the next locker room talk at FC Bayern Munich on April 18, and in September at Eintracht Frankfurt ⚜

    See you soon at the next unforgettable locker room talk with Martin Hammer, Uwe Köstens, Julia Hammer, Dr. Stefan Frings, Ralf Ehret, Matias Otto, Christian Zeller, and of course Marc Fahrig.

  • 04.04.2024 Blog
    What SMEs need to know about late payments

    What SMEs need to know about late payments

    Due in 30 Days: What SMEs Need to Know About the Late Payment Directive

    One in four bankruptcies is attributed to late payments. Especially in business transactions between large debtors and small creditors, long payment terms frequently lead to problems. As a result, SMEs, which rely on predictable cash flows, often end up paying their own suppliers late, incur higher financing costs, and have less room for investments.

    With a regulation aimed at combating late payments in commercial transactions, the European Commission seeks to ensure more fairness. Moreover, it aims to enhance the competitiveness and resilience of medium-sized enterprises. This sounds promising but also has its downsides, according to Marc Fahrig and Ralf Ehret. The experts explain what companies should now prepare for.

  • 26.03.2024 News
    enomyc findet Investor fĂŒr Personalvermittler Aditus

    enomyc findet Investor fĂŒr Personalvermittler Aditus

    enomyc hat die Investorensuche fĂŒr den in finanzielle Schieflage geratenen Personaldienstleister Aditus in Rekordtempo abgeschlossen. Das Unternehmen aus Kleve wird unmittelbar nach Eröffnung des gerichtlichen Sanierungsverfahrens am 1. April einschließlich aller ArbeitsverhĂ€ltnisse und zahlreicher Standorte durch den Investor Tempton ĂŒbernommen. Damit hat das inhabergefĂŒhrte Unternehmen nur einen Monat nach der Antragstellung schon wieder eine Zukunftsperspektive.

    "Trotz der angespannten Marktlage in der Personaldienstleistung ist es uns in kĂŒrzester Zeit gelungen, im Rahmen eines strukturierten Investorenprozesses einen KĂ€ufer fĂŒr Aditus zu finden", so Robert Neufeld, Head of M&A bei enomyc. Aditus wird nach dem Asset Deal in Tempton aufgehen, alle Mitarbeitenden werden kĂŒnftig unter der neuen Marke Tempton tĂ€tig sein. Die Zustimmung des vorlĂ€ufigen GlĂ€ubigerausschusses fĂŒr den Deal liegt ebenfalls bereits vor.

    Beim Investor Tempton handelt es sich um einen der fĂŒhrenden Personaldienstleister in Deutschland. Mehr als 10.000 Unternehmen werden durch die bundesweit ĂŒber 200 Standorte mit passenden Mitarbeitern aus annĂ€hernd allen Branchen unterstĂŒtzt. Die jahrzehntelange Expertise von Tempton ermöglicht den Aditus-Mitarbeitern und Kunden einen sicheren Übergang und eine langfristige Lösung. "Wir sind froh, dass wir mit der Aditus Personaldienstleistungen GmbH ein solides und im Kern gesundes Unternehmen mit versierten Mitarbeitern fĂŒr die Tempton-Welt gewinnen konnten. Daraus wird sich unserer Überzeugung nach eine gute weitere wirtschaftliche Perspektive fĂŒr sĂ€mtliche Beteiligte ergeben", sagt Tempton-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Oliver Hecker.

    Auch die bisherige GeschĂ€ftsfĂŒhrung von Aditus Personaldienstleistungen ist erleichtert: "Die Lösung ist von allen unseren Mitarbeitern sehr positiv aufgenommen worden. Wir sind wirklich erleichtert, dass das Sanierungsteam hier so schnell einen Ausweg aus der Situation gefunden hat", erklĂ€rt GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Karina van Dijk. Sie und ihr Mann werden auch nach der Übernahme durch Tempton weiter mit an Bord bleiben.

    Ausgefallene Finanzierung erzwang Sanierung

    Der Personaldienstleister aus Kleve ist bereits seit fast 25 Jahren in der Branche und Region aktiv. Das Unternehmen beschĂ€ftigte zu Beginn des Verfahrens rund 660 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet Leistungen in der ArbeitnehmerĂŒberlassung, der Personalberatung sowie der Personalvermittlung an. Aditus war zuletzt trotz guter Ergebnisse in finanzielle Schieflage geraten, weil ein wichtiger Fremdkapitalgeber abgesprungen war. Trotz umgehend eingeleiteter BemĂŒhungen der GeschĂ€ftsfĂŒhrung konnte diese LĂŒcke außergerichtlich nicht geschlossen werden. Daher wurde pflichtgemĂ€ĂŸ ein Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Mit Beschluss vom 21.02.2024 war das Amtsgericht Kleve dem Antrag des Unternehmens nachgekommen und hatte fĂŒr die Aditus Personaldienstleistungen GmbH ein gerichtliches Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung angeordnet.

    FederfĂŒhrend in dem Insolvenzverfahren waren die beiden RechtsanwĂ€lte Thomas Ellrich von der Kanzlei VOIGT SALUS sowie Dr. Franz Zilkens als RestrukturierungsbevollmĂ€chtigter (CRO). Beide Experten haben die eigenverwaltende GeschĂ€ftsfĂŒhrung bei allen insolvenzrechtlichen Fragen, der Steuerung des Verfahrens sowie der Sanierung des Unternehmens begleitet und unterstĂŒtzt.

    Gemeinsam mit ihren Rechtsanwaltskollegen Dr. Christian Holzmann und Dr. Dominic Poster ĂŒberwacht die vom Amtsgericht Kleve bestellte (vorlĂ€ufige) Sachwalterin, RechtsanwĂ€ltin Natascha Habura vom DĂŒsseldorfer BĂŒro der Kanzlei Brinkmann & Partner, die eigenverwaltende GeschĂ€ftsfĂŒhrung im Interesse der GlĂ€ubiger. Auch sie freut sich ĂŒber die schnelle Wendung in dem Verfahren. "Praktisch am selben Tag, an dem das Angebot des Investors vorlag, hat es der vorlĂ€ufige GlĂ€ubigerausschuss bereits bestĂ€tigt. Das ist nicht alltĂ€glich."

  • 21.03.2024 Blog
    Seeding GenAI

    Seeding GenAI

    Seeding GenAI: Cultivating Organic Growth in SMEs through genAI

    Disruptive technologies such as genAI are becoming increasingly important in the business world. This presents the upper midmarket segment with the challenge of not only understanding these technologies as a trend, but also applying them in practice in order to best increase efficiency and innovative capacity. Concerns that the barriers to entry are too high for SMEs are unfounded, says head of innovation at enomyc and author, Franz Wenzel. A certain amount of preparation and training is essential, however, a strategy for AI integration that has been worked out down to the last detail is not necessary from the get go. He is convinced that two factors are much more decisive: Understanding. And time.

  • 07.03.2024 Blog
    AI myths from the SME sector

    AI myths from the SME sector

    Is It Time for Chief AI Officers? Interview with Mario Trapp

    What do you estimate: What impact will AI have on your life?

    If you are waiting with curiosity, perhaps with eager anticipation for some developments, you are not alone. Likewise, if you see AI as a risk and some tools even worry you, you are also not alone.

    It is clear that myths surround AI. This is true even in medium-sized businesses: "AI is too far removed from what we do at our core," is a common assumption.

    This assumption is incorrect, according to Mario Trapp, Partner in Restructuring & Transformation and Head of Digital Strategy. The computer science graduate has been observing the technological developments of AI for quite some time. His world? Big Data and data analysis. His industries? Many – primarily family-owned businesses.
    How does he apply AI in his professional practice? Should companies already be hiring Chief AI Officers? And which AI developments make even him uneasy?
    Get to know our new partner. And learn to prompt better.

  • 22.02.2024 News
    enomyc expands its management team

    enomyc expands its management team

    The SME consulting firm enomyc is setting the stage for its continued growth. Julia Hammer, formerly COO and a partner of the company, joins the founding team of Martin Hammer and Uwe Koestens as a new managing director. Additionally, long-standing employees Dr. Tim Bauer and Mario Trapp have been appointed as partners.

    "The appointment of Julia Hammer as managing director is the next logical step in our ongoing process of organic rejuvenation and further dynamization of enomyc," said Managing Partner Martin Hammer, who co-founded the award-winning consulting firm 21 years ago with Uwe Koestens.

    "I am looking forward to actively shaping the growth of enomyc, particularly focusing on capacity expansion, personnel development, and advancing innovation management," said Julia Hammer. enomyc was recently recognized as the only restructuring consultancy in Germany for its innovation management with the independent Top 100 Award.

    As Head of People and Culture, Change Manager, and Chief Operating Officer (COO), Julia Hammer has been responsible for enomyc's transformation in recent years. Her initiatives include the company’s rebranding, which completely revamped its brand presence. Additionally, the team has become younger and significantly more female since her joining. Before her time at the SME consulting firm, she worked in performance optimization at an international consulting firm and served as an interim managing director for companies in the healthcare sector.

    New Partners in Stuttgart and Hamburg

    As part of enomyc's growth trajectory, two new partners were also appointed at the turn of the year. Dr. Tim Bauer, who joined enomyc in 2020 after a stint as managing director in the food industry, will continue to expand enomyc's presence among SME clients and family businesses in southwestern Germany as a partner in Operations and head of the Stuttgart office.

    Mario Trapp has been with enomyc for ten years and focuses on the sustainable and data-driven development of business models, primarily for owner-managed companies in various sectors. As a partner in Restructuring & Transformation and head of the Digital Strategy division, he particularly looks at strategic issues, such as new options arising from the increasing digitalization of business models. Before switching to consulting, Mario Trapp worked for Daimler's mobility services division in Berlin, Madrid, and Paris.

  • 21.02.2024 Blog
    Could have, would have, supply chain

    Could have, would have, supply chain

    EU Supply Chain Law: These Steps Companies Should Take Proactively Now

    The debate around the EU Supply Chain Law continues unabated. Are the FDP's veto and timing justified and helpful? What does the economy gain now – besides perhaps time?

    We interviewed our new partner, Dr. Tim Bauer. Coming from a family of entrepreneurs himself, he believes that regulations have significantly increased in recent years – also in complexity. Additionally, the EU Parliament often lacks consideration for medium-sized businesses. Nevertheless, companies should now act proactively and focus firmly on gaining competitive advantages through clean business practices.

    Why? And which steps does Dr. Bauer specifically recommend – despite political discord, despite limited time and resources?

  • 08.02.2024 Blog
    How Innovations Change the Consulting World

    How Innovations Change the Consulting World

    Let's be honest: new technologies and groundbreaking innovations are topics that most of us would rather expect to find in Silicon Valley than in German SMEs. The long list of German SMEs whose products and solutions are in demand all over the world shows that this is not the whole truth. The secret of their success: above-average innovative strength. The Top 100 competition honors precisely such companies. This year, enomyc is also one of the winners. How is innovation "organized" there and how do customers benefit when their consulting services are innovative? We talked about this with Julia Hammer, COO and Managing Director, and Franz Wenzel, Director at enomyc.

  • 01.02.2024 News
    enomyc ist innovativste Restrukturierungsberatung

    enomyc ist innovativste Restrukturierungsberatung

    enomyc ist die innovativste Restrukturierungsberatung

    Hamburg, 1. Februar 2024 – enomyc wird fĂŒr seine Innovationskraft mit dem TOP 100-Siegel 2024 ausgezeichnet. Damit ist sie die einzige Restrukturierungsberatung, die das unabhĂ€ngige Siegel erhĂ€lt. Die Offenheit fĂŒr neue Technologien und Lösungen schafft nach Ansicht der enomyc-FĂŒhrung fĂŒr alle Beteiligten großen Mehrwert. Das Unternehmen profitiert von effizienteren Prozessen und einer grĂ¶ĂŸeren AttraktivitĂ€t als Arbeitgeber. Kunden haben den Vorteil, dass die Beratung sie nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch bei der Implementierung von Innovationen im GeschĂ€ftsbetrieb unterstĂŒtzen kann.

    „Die Suche nach der smarteren Lösung bestimmt unser gesamtes Denken und Handeln“, sagt Julia Hammer, COO und Managing Partner bei der Mittelstandsberatung. „Wir geben unseren BeschĂ€ftigten die Möglichkeit, neue Ideen einzubringen und auszutesten. Die Innovationen, die dadurch entstehen, machen unsere Arbeit effizienter, geben den Mitarbeitenden Freiraum, sich einzubringen, und können fĂŒr unsere Kunden morgen ein wichtiger Wettbewerbsvorteil sein.“

    Ein Beispiel dafĂŒr ist die Auseinandersetzung mit Blockchain- und Web3-Technologien. enomyc hat dort bereits eine PrĂ€senz erarbeitet und setzt sich mit konkreten AnwendungsfĂ€llen auseinander. Der Impuls dafĂŒr kam aus dem Kreis der Mitarbeitenden. Sogenannte Innovation-Task-Gruppen evaluieren laufend potenzielle Anwendungsbereiche und den Nutzen neuer Technologien fĂŒr interne Zwecke, aber auch fĂŒr Kunden. „Wir greifen Themen frĂŒh auf und lassen sie zunĂ€chst eher spielerisch in den Alltag einfließen“, so Hammer. „Manchmal entstehen daraus Produkte, die wir unmittelbar im Projekt einsetzen können, so wie unser ESG-Checkup.“

    Das Top-Management spielt bei der Förderung von Innovationen nach ihrer Überzeugung eine Schlüsselrolle. Bei enomyc sind daher alle Führungskräfte verpflichtet, ein Umfeld zu schaffen, in dem kreatives Denken, Risikobereitschaft und das Streben nach technologischem Fortschritt gefördert werden. Außerdem sind die FĂŒhrungskrĂ€fte persönlich an Innovationsprojekten und Task-Gruppen beteiligt. Strategische Partnerschaften und Netzwerke mit Technologieunternehmen, Forschungseinrichtungen und anderen Innovationsführern sorgen fĂŒr zusĂ€tzlichen Input.

    Intrapreneurship macht die BeschÀftigten zu Innovationsmotoren

    Ein weiterer Baustein ist eine innovationsfreundliche Unternehmenskultur. Das Stichwort Intrapreneurship steht fĂŒr die Förderung von KreativitĂ€t, Lernwillen und Dynamik bei den Mitarbeitenden. enomyc hat mit dem Ansatz gute Erfahrungen gemacht. So beschĂ€ftigt sich enomyc-Director Franz Wenzel intensiv mit Technologien wie Web3, Blockchain und Virtual Reality (VR). Dadurch konnten neue Anwendungsmöglichkeiten entwickelt werden. Außerdem wurde er bereits mehrfach zu anderen Unternehmen eingeladen, um seine Erkenntnisse zu prĂ€sentieren. „Intrapreneurship kann Mitarbeitende motivieren, über den Tellerrand hinauszuschauen und sich mit neuen Technologien auseinanderzusetzen“, berichtet Hammer. Der Erfolg des Kollegen habe vielen anderen als Inspiration und Ansporn gedient, eigene Ideen zu verfolgen. „Durch die Unterstützung solcher Initiativen zeigen wir Wertschätzung und steigern unsere AttraktivitĂ€t bei Toptalenten“, so Wenzel.

    Top 100: UnabhĂ€ngiges Urteil ĂŒber die Innovationskraft

    Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Wettbewerbs, ĂŒberprĂŒfen der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschafts-universitĂ€t Wien und sein Team die Innovationskraft der Teilnehmer anhand von mehr als 100 Kriterien aus fĂŒnf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation sowie Innovationserfolg. In einem umfassenden Fragebogen mĂŒssen die Firmen darlegen, wieviel Geld und Zeit in Innovationen fließt, aber auch, mit welchen Strukturen und Prozessen Innovationen systematisch gefördert werden. Die Preisverleihung findet am 28. Juni 2024 im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit statt. Dort wird Top 100-Mentor und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar den Gewinnern persönlich gratulieren.

  • 25.01.2024 Blog
    Furniture industry: consumer slump and short-time working

    Furniture industry: consumer slump and short-time working

    The International Furniture and Interior Design Fair (imm) in Cologne is the industry's annual high mass. But instead of celebrating its own successes alongside new trends, as in previous years, there was little sign of a party atmosphere last week.

    Quite the opposite: according to official figures from the associations, the turnover of furniture manufacturers and retailers fell by 5 to 7 per cent last year, with a drop of almost 12 per cent for living room, dining room and bedroom furniture. Six out of ten manufacturers are working short-time.

    enomyc industry expert Marc Fahrig spoke to Jan Kurth, Managing Director of the German Furniture Industry Association (VDM/VHK) and Markus Meyer, President of the German Furniture and Kitchens Trade Association, about the causes of the crisis, current priorities and new opportunities.

  • 11.01.2024 Blog
    Big Data: How companies make their data talk

    Big Data: How companies make their data talk

    It’s a horror scenario for any company: losing one your highest-revenue customers. The management wants to know how the loss will affect the operating result. The consequences for turnover, inventory, material and personnel costs also need to be identified as quickly as possible. In theory, this is the time for management control. In practice, however, this is often hopelessly overwhelmed. In his article, enomyc author Peter Kink describes how companies can quickly gain an overview with targeted mass data analysis. And why, despite everything, corporate management remains a managerial domain.

  • 08.01.2024 Event
    Kölner Restrukturierungstag

    Kölner Restrukturierungstag

    Wir möchten Sie herzlich zum Kölner Restrukturierungstag, einer gemeinsamen Veranstaltung von Osborne Clarke und enomyc am 25. Januar 2024 in Köln, einladen.

    Banken- und Unternehmensvertreter, Investoren, Kreditversicherer und Verbandsvertreter können sich auf spannende ImpulsvortrĂ€ge und reichlich Gelegenheit zum Austausch in entspannter AtmosphĂ€re im Kölner Osborne Clarke BĂŒro freuen. Neben unseren Experten Anne Wittmann, Dr. Björn HĂŒrten und Olexiy Oleshchuk stehen Ihnen auch die Kollegen Dr. Stefan Frings und Christian Zeller von enomyc zur VerfĂŒgung.

    Dr. Marion Welp wird Erfahrungen aus ihrer Zeit bei Esprit und anderen Funktionen zum Thema „FĂŒhrung in der Krise“ teilen. Lassen Sie sich diese Mischung aus spannendem Praxis-Know-how und hilfreichen Anbieterlösungen nicht entgehen!

    Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Teilnahme und einen regen Austausch an unserem Kölner Restrukturierungstag vor Ort oder digital!

    Datum:
    Donnerstag, 25. Januar 2024

    Zeit:
    9:30 bis 15 Uhr

    Ort:
    Osborne Clarke,
    Innere Kanalstraße 15, 50823 Köln
    Wegbeschreibung >

    Sind Sie an dem Event interessiert?

  • 21.12.2023 News
    Merry Christmas

    Merry Christmas

    Christmas and the turn of the year are a time for reflection.

    This year, we had every reason to celebrate: 20 years after our foundation, we are one of the leading consultancies for SMEs. With our new campaign, which focuses on the topic of re-dynamisation, we have repositioned ourselves to continue to successfully support our clients in their transformation.

    Thank you very much for your loyalty and for your trust in our collaboration. We look forward to being there for you again next year, so that we can create new momentum together.

    We wish you and your family a peaceful Christmas season and a healthy 2024.

  • 07.12.2023 Blog
    The crash course against skills shortages

    The crash course against skills shortages

    Hardly any statement from company representatives is currently without a complaint about the lack of skilled workers and managers. While politicians are working hard to make Germany more attractive for qualified people from all over the world, the consequences of the shortage are becoming increasingly noticeable. For experts and business representatives, it has long been one of the biggest obstacles to growth in our country. "Lamenting doesn't help, we have to take matters into our own hands," is the credo of enomyc author Wolfram W. Hackbarth. No sooner said than done. He has developed a training program for his SME clients that prepares career changers for their tasks as specialists and managers in a short space of time.

  • 23.11.2023 Blog
    The current situation in the furniture industry

    The current situation in the furniture industry

    Off the sofa and into the crisis. The current situation in the furniture industry.

    New kitchen, new bed, new desk: during the pandemic, but also afterwards, Germans have invested heavily in their own four walls. "My home is my castle" has also taken on a new meaning as a result of the home office boom. Furnishing has long been about more than just living, but also about table and chair height or optimal lighting for the home workplace. In the meantime, the good mood has faded. In this interview, Marc Fahrig, sector & retail expert at enomyc, explains the background to the turnaround and explains how retail and industry can meet the challenges.

  • 20.11.2023 News
    Projekt GAHRENS + BATTERMANN

    Projekt GAHRENS + BATTERMANN

    Die Corona-Pandemie hat viele Branchen rasant verĂ€ndert. Der gesamten Eventbranche, und somit auch GAHRENS + BATTERMANN, wurde ĂŒber Nacht durch die EinschrĂ€nkungen die GeschĂ€ftsgrundlage entzogen. Das GeschĂ€ftsmodell wurde daraufhin von einem Anteil von ursprĂŒnglich 80 Prozent analoges GeschĂ€ft in die umgekehrte Relation auf 80 Prozent digitales und 20 Prozent analoges GeschĂ€ft umgestellt. Das war die Grundvoraussetzung fĂŒr den Turnaround. Das GeschĂ€ftsmodell von GAHRENS + BATTERMANN hat sich disruptiv entwickelt und damit in kurzer Zeit ĂŒberaus erfolgreich die Voraussetzung fĂŒr Wachstum geschaffen.

  • 17.11.2023 Event
    enomyc: SMEs need a new way of thinking.

    enomyc: SMEs need a new way of thinking.

    enomyc celebrates 20 years of success

    Twenty years after its founding, enomyc is now among the leading consultancies for SMEs. Brand eins has recognized enomyc as the "Best Consultants" ten times in a row since 2014. A significant contribution to this positive track record has been the rebranding initiated five years ago, during which the company expanded its service offerings and completely revamped its brand presence. Now, SME clients can also benefit from the experiences within this re-dynamization.

    "After several very successful years, a certain complacency had set in among us," reports founder and Managing Partner Martin Hammer. "Since that didn’t suit us and we wanted to elevate enomyc to the next level of development, we took it upon ourselves to completely reposition ourselves - re-dynamized, as we call it." His founding partner Uwe Köstens adds, "From more than 1,300 consulting projects, we know that many SMEs are currently in the same situation. Because business was going well for a long time, there was no pressure to act."

    With its own campaign focusing on re-dynamization, enomyc has also won over its clients for a transformation in its 20th year of existence. "The German SME sector urgently needs a new mindset," says Hammer. "We have experienced firsthand how important it is to embrace change. The key to a successful company, whether in consulting or other industries, lies in breaking old thought patterns and using opportunities like digitalization for re-dynamization."

    enomyc itself has expanded its consulting services during the transformation to include new topics such as Corporate M&A, Real Estate, and Debt Advisory. The teams have become significantly younger and more diverse, and the entire brand presence has been fundamentally revised. "The new corporate design visually emphasizes our commitment to staying at the forefront of trends," says Managing Partner Julia Hammer. "This also helps us remain attractive in an employee market."

    Birthday Celebration with Bibiana Steinhaus-Webb and Professor Dr. Lars Feld

    The milestone birthday was recently celebrated at Hamburg Harbor with many clients, long-time companions, and employees.

    In her speech, former first Bundesliga referee and four-time World Referee Bibiana Steinhaus-Webb discussed how she managed to make good decisions on the field under high time pressure and the watchful eyes of players, fans, and television viewers. "Clarity, predictability, and transparency were always my top principles," said Steinhaus-Webb.

    Freiburg economics professor and director of the Walter Eucken Institute, Professor Dr. Lars Feld, addressed the current economic situation and shared his outlook for further developments. Despite the challenging situation for many companies, he spoke against any form of government support for businesses. While consolidation is inevitable in many sectors, the economic expert does not anticipate a wave of insolvencies on a large scale.

    About enomyc:
    enomyc is a Europe-wide consultancy for SMEs, founded in 2003 with a clear mission: to promote crisis-resistant, sustainable, and high-performance growth of companies in the digital age. Today, enomyc is one of the leading business consultancies for SMEs with locations in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, DĂŒsseldorf, Stuttgart, Munich, and Paris.
    Since its founding in 2003, enomyc has successfully supported clients in more than 1,300 projects and has been recognized ten times in a row as "Best Consultants" (brand eins) since 2014, six times with the TOP CONSULTANT Award since 2017, and in 2020 by WirtschaftsWoche as Germany's best business consultants.

  • 09.11.2023 Blog
    Better decisions with the right technology

    Better decisions with the right technology

    Forecasts are difficult, especially when they concern the future. What sounds so flippant and easy is often a great burden in everyday business life, as most decisions have to be made under great uncertainty. Nobody knows what the future holds and which decision will turn out to be the right one in the end. In their article, our enomyc authors Stefan Frings and Mario Trapp show how modern business intelligence and business analytics solutions can also help SMEs to make better-informed and therefore more informed decisions.

  • 08.11.2023 News
    enomyc Stuttgart - Ein Blick hinter die Kulissen

    enomyc Stuttgart - Ein Blick hinter die Kulissen

    enomyc versteht sich als Re-Dynamisierer. Als beratendes Unternehmen gehen wir gerne voran, motivieren, inspirieren und zeigen Wege auf, die wir selbst bereits erfolgreich beschritten haben. Unser Standort in Stuttgart hat sich seit 2010 als tragende SĂ€ule fĂŒr unser Unternehmen entwickelt. Vor allem die Leistungsbereiche Strategy & Corporate Performance, Transformation & Restructuring sowie Mergers & Acquisitions haben sich fest etabliert.

  • 26.10.2023 Blog
    20 years of enomyc: Made Twix out of Raider without need.

    20 years of enomyc: Made Twix out of Raider without need.

    enomyc has reason to celebrate: what started as a two-man operation in an office with a view of the Elbe has developed over the past 20 years into one of the leading management consultancies for SMEs. With the growing service portfolio, the team has expanded and enomyc now has seven locations at home and abroad. The new brand identity also makes it visually clear that a lot has changed.

    How did the start 20 years ago go? What have the founders learned in the following years and what are they planning for the future?

    A conversation with Martin Hammer and Uwe Köstens about difficult starts, the power of mindset and sweeping in front of one's own door.

  • 12.10.2023 Blog
    ESG in SMEs: Can sustainability be measured?

    ESG in SMEs: Can sustainability be measured?

    Sustainable corporate governance, also known by the abbreviation ESG: at first, this seemed to be a topic that mainly concerned large corporations. For some time now, however, it has been clear: from 2025 onwards, many medium-sized companies will also have to report on their sustainability according to the requirements of the so-called Corporate Sustainability Reporting Directive, CSRD for short. What exactly will be expected of companies then? Can sustainability be measured at all, and if so, in what form?

    The enomyc ESG experts Jennifer Höpfner and Carla Dausend answer the most important questions and show how the ESG conformity of a company can be checked using an example from consulting practice.

  • 11.10.2023 News
    enomyc leads druckpartner into the future

    enomyc leads druckpartner into the future

    enomyc, one of the leading management consultancies for medium-sized businesses, has successfully completed the restructuring process for the insolvent druckpartner Druck- und Medienhaus GmbH by selling it to an investor. Following a management buy-out, the printing company will be continued by two of the previous managing directors, and a large part of the workforce has been taken over by the new Druckpartner GmbH.

    "Despite attractive offers from both companies in the industry and financial investors, Druckpartner was ultimately sold to two members of the management team who offered the most convincing concept for a successful future for the printing company," explains Robert Neufeld, Head of M&A and partner responsible for the project at enomyc. Andrej Kirschke, Director M&A at enomyc, adds: "We are happy about this solution, because it not only secures the full satisfaction of all creditors, but also the jobs of a large number of the qualified employees."

    Druckpartner is one of Germany's leading large-scale sheetfed printers. Founded in 1975, the company began production in letterpress and offset printing and has grown steadily in subsequent years. In 2022 druckpartner generated a turnover of around EUR 22 million.

    After the printing company had fallen into crisis over the past two years as a result of the Corona pandemic, rising energy prices, the Ukraine war and other disruptive changes in the market, among other things, the managing directors and shareholders decided in May 2023 to apply for provisional insolvency in self-administration - as a suitable instrument for realigning the company to the changed market situation. The lawyer Christoph Chrobok from PLUTA Rechtsanwalts GmbH was appointed as administrator, the lawyers Thomas Ellrich and Dr. Franz Zilkens from Kanzlei VOIGT SALUSwere appointed as general representatives.

    About enomyc:
    enomyc is a pan-European consultancy for medium-sized companies and was founded in 2003 with a clear mission: To promote crisis-proof, sustainable and high-performance growth of companies in the digital age. In the meantime, enomyc has become one of the leading management consultancies for medium-sized companies with offices in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, DĂŒsseldorf, Stuttgart, Munich and Paris.

    Since its founding in 2003, enomyc has successfully supported clients in more than 1,300 projects and has been awarded "Best Consultants" (brand eins) ten times in a row since 2014, the TOP CONSULTANT Award six times since 2017 and Germany's Best Management Consultants by WirtschaftsWoche in 2020.

    Press contact:
    Cathleen Möbius, Head of Marketing
    M +49 162 2544 592
    T +49 40 300359-77
    Neuer Wall 57
    20354 Hamburg
    moebius@enomyc.com
    www.enomyc.com

  • 28.09.2023 Blog
    Growth Mindset: How to succeed in the crisis?

    Growth Mindset: How to succeed in the crisis?

    Between chaos, desperation and new beginnings - people and companies in a state of emergency: If you work in the field of reorganisation and restructuring, you too will have experienced it.

    Ralf Ehret definitely has: In the past 30 years, the financial expert has helped hundreds of entrepreneurs get back on track. His professional career began in banking in the early 1980s. For many years until 2021, he was in charge of major customer restructuring at Hypovereinsbank in Munich and London.

    Ralf Ehret has been a partner and Head of Debt Advisory at enomyc since July. He is currently setting up the corresponding business unit in Frankfurt.

    What made him change sides after more than 30 years in banking? Why, in his view, is integrity one of the "go-to characteristics" of debt advisors? And how is it possible to develop a "growth mindset" despite having one's back to the wall?

    A conversation about problems as logical life tasks and opportunities for personal growth.

  • 14.09.2023 Blog
    What is the next step for the project developers?

    What is the next step for the project developers?

    After an unprecedented boom, the real estate industry is facing probably the biggest challenge in its history. Project developers in particular are being hit hard. News of ailing companies has dominated the headlines for months; several industry giants have already filed for insolvency. Rising construction costs, delivery bottlenecks and the almost sudden rise in interest rates before the previously historically low level have caused their calculations to collapse like houses of cards. enomyc author and distressed real estate expert Janina Elisa Buchholz explains how it came to this, what options for action now remain for the companies and for whom the crisis also offers opportunities.

  • 31.08.2023 Blog
    Crisis communication with financing partners

    Crisis communication with financing partners

    In a Corporate Crisis, Many Things Change: Among Them, the Key Contacts on the Financiers' Side – and Consequently: the Relationships and Communication Among Each Other

    "Mastering the altered financier communication during a crisis is a complex and highly sensitive management task," says Ralf Ehret, Partner in Debt Advisory at enomyc. As a finance expert, he is very familiar with the processes surrounding corporate financing, structuring, and negotiation in challenging crisis situations.

    He advises managers, especially at the beginning of a crisis, to engage deeply with the changed situation and the resulting communication with financiers. Because: "Those who do not recognize this risk a downward communication spiral and consequently, existential consequences."

    What are 5 typical pitfalls in crisis communication with financiers? And how can managers establish seamless processes through their communication?

  • 17.08.2023 Blog
    Crime as a franchise model

    Crime as a franchise model

    How hacker gangs work and what companies should know now about cyber risks

    Nine out of ten companies fall victim to data theft, espionage or sabotage. Practically any company can become a victim, from a small tax consultant to a major international corporation. The extorted ransoms reach ever more dizzying heights and lead many a company into insolvency. Which actors and structures are behind the cyberattacks and, above all, how can one protect oneself? That's what we asked Andreas Persihl. He is the owner of the Hamburg-based company CAPERIUM, which specialises internationally in crisis analysis, prevention and defence.

  • 03.08.2023 Blog

    "You are f****d "*: What works in the event of cyber-attacks?

    Incident Response instead of Headless Chicken Mode

    "You are f****d" - this message from the criminal organisation "Double Spider" was received by the hacked Anhalt-Bitterfeld district administration a good two years ago. Nothing worked any more.

    And while the attacks on partly critical infrastructure are becoming more and more sophisticated, and the reports are piling up at the state criminal investigation offices and public prosecutors' offices, experts have known for a long time:

    Cyber attacks cannot be avoided. What matters now is how companies react to them. "Incident response" instead of "headless chicken mode" is the motto.

    But how exactly does that work? And what should be the first steps in an emergency?

    Time to ask an expert: Philipp Seebohm from AON shares insights and recommendations from eight years of cyber risk management.

    Take some time for today's deep dive - it's worth it.

  • 01.08.2023 News
    Ralf Ehret is building enomyc's Debt Advisory division.

    Ralf Ehret is building enomyc's Debt Advisory division.

    Ralf Ehret is building enomyc's Debt Advisory division.

    The expansion of enomyc's service portfolio includes restructuring the liabilities side of companies. Leading this new business unit is financial and restructuring expert Ralf Ehret. In addition to extensive experience in restructuring projects, Ehret, a trained bank clerk, brings a broad network and privileged access to decision-makers in the financial industry. Ehret also serves as the head of enomyc's Frankfurt office.

    With years of experience in corporate finance, structuring, and negotiating complex restructuring financings, as well as complete reorganizations of liabilities sides in challenging crisis situations, Ralf Ehret has a proven track record. He began his career in corporate banking at LBBW in Mannheim and at UBS (then Swiss Bank Corporation) in Frankfurt. Later, he led corporate restructuring units at Hypovereinsbank/Unicredit at locations in Germany and abroad, overseeing several hundred large restructuring projects. As Managing Director of MPC Quayside Investors GmbH in Hamburg, he subsequently built up the Distressed Investments division for the MPC Group, specializing in financing medium-sized companies in special situations. "Advising medium-sized companies in challenging special situations, especially in restructuring the liabilities side, is a matter close to my heart," says Ehret.

    Debt Advisory is complex and requires expert know-how. It has emerged as an integral part of crisis management in the restructuring of companies in recent years. Debt Advisory experts come into play when the accompanying financing for a restructuring concept needs to be structured and negotiated with banks, financiers, or other stakeholders.

    The offering of the new business unit targets both banks and financiers as well as new and existing customers. The latter benefit from receiving all necessary services for a restructuring from enomyc in one place. Debt Advisory experts are best positioned to assess whether the financing concept developed for a restructuring is "bankable," i.e., acceptable to the involved banks and financing partners. For banks, involving such experts makes sense because they ideally "speak the language of banks" and can negotiate on an equal footing better than, for example, the financial departments of the affected companies. This is particularly true for complex crisis situations that require professional expertise and a well-established, long-standing network in the restructuring field.

    "Debt Advisory perfectly complements our service portfolio for companies in crisis and transitional situations," says Martin Hammer, Managing Partner of enomyc. "With Ralf Ehret, we have gained an outstanding consulting personality who will decisively drive forward our market position in the coming years with his proven expertise, extensive experience in restructuring practice, and excellent access to decision-makers on the financier side."

  • 01.08.2023 News
    enomyc successfully advises the lighting specialist SBF AG

    enomyc successfully advises the lighting specialist SBF AG

    enomyc advises the lighting specialist SBF AG on its acquisition of AMS Software & Elektronik GmbH

    Hamburg, August 2023 – With the acquisition of AMS Software & Elektronik GmbH by the listed SBF AG, enomyc, one of the leading management consultancies for medium-sized businesses, has successfully completed another buy-side mandate. The Leipzig-based provider of LED lighting systems for rail vehicles, municipalities, railways, and industry is acquiring 100 percent of AMS's shares. With the acquisition, SBF continues its growth strategy.

    On behalf of enomyc, Robert Neufeld, Head of M&A, and Dr. Tim Bauer as responsible project manager, managed the search for a suitable target for the listed SBF AG. As part of the transaction, SBF AG (ISIN: DE000A2AAE22; hereinafter referred to as "SBF") acquires all shares of AMS Software & Elektronik GmbH (hereinafter referred to as "AMS") from the previous shareholder. The purchase price is in the low single-digit million range and is financed from existing liquid funds and a bank loan. The company founder and managing director, Ivan Bajic, will continue to serve on the management board of AMS. The transaction is subject to the usual conditions precedent and is expected to close in the third quarter of 2023.

    "With the acquisition we have made, we are taking a unique leap in growth in our company's history," says Rudolf Witt, member of the board of SBF AG. "Through an extensive analysis of the EMS market in the DACH region, we were able to find the right partner for SBF AG within the desired timeframe," explains Robert Neufeld. "Especially through the close and constructive exchange between the seller and the buyer, a good result was achieved for both sides, which is complementary to SBF AG's strategy," emphasizes Dr. Tim Bauer.

    Great synergy potential, fewer delivery risks

    At the same time, the acquisition of Flensburg-based AMS expands SBF's value chain and increases its independence. Recurring supply chain problems negatively affected the corporate development of the SBF Group during the pandemic or due to the Ukraine war. "Our customer structure complements AMS's perfectly. At the same time, with uniform, professional structures, we can optimize organizational and production processes and additionally accelerate sales," says Witt.

    AMS is a specialized provider of electronic manufacturing and generated sales of around €16.4 million with approximately 100 employees in the fiscal year 2022, with an EBITDA in the high six-figure range. For more than 35 years, the company has been implementing development and manufacturing projects in the areas of electronics, mechanics, and software engineering and has a robust customer base in the lighting technology, building technology, industrial electronics, medical technology, and communication technology sectors.

    So far, the SBF Group has forecasted significant revenue growth to more than €40 million and increasing EBITDA for the full year 2023. These figures do not yet include the positive effects from the initial consolidation of AMS - expected to begin in August 2023.

    About the SBF Group:
    SBF is a listed provider of LED lighting systems for rail vehicles, municipalities, railways, and industry. With a focus on energy-efficient LED lighting, SBF benefits from the megatrends of climate protection and urbanization and expects double-digit growth rates in the coming years. SBF relies on organic and inorganic growth to expand its range of services and increase value creation.
    In the "rail vehicles" business segment, SBF is a Tier-1 supplier of complex ceiling and lighting systems for the world's leading rail vehicle manufacturers. Strong technological expertise, high value creation depth, and tailor-made customer solutions form the basis for a leading market position in a market with high barriers to entry. In the "public and industrial lighting" business segment, SBF offers modern and smart LED systems for efficient lighting of industrial facilities and infrastructure such as roads and railway stations.
    For more information, visit https://www.sbf-ag.com.

    Corporate contact:
    SBF AG
    The Board
    Zaucheweg 4
    04316 Leipzig
    Tel: +49 (0)341 65235 894
    Email: info@sbf-ag.com

    Press contact:
    Kirchhoff Consult AG
    Alexander Neblung
    Borselstraße 20
    22765 Hamburg
    Tel: +49 (0)40 60 91 86 70
    Email: sbf@kirchhoff.de

    About enomyc:
    enomyc is a Europe-wide consultancy for medium-sized companies and was founded in 2003 with a clear mission: to promote crisis-resistant, sustainable, and high-performance growth of companies in the digital age. Today, enomyc is one of the leading management consultancies for medium-sized businesses with locations in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, DĂŒsseldorf, Stuttgart, Munich, and Paris.

    Since its foundation in 2003, enomyc has successfully supported clients in more than 1,200 projects and has been awarded "Best Consultants" (brand eins) ten times in a row since 2014, as well as the TOP CONSULTANT Award six times since 2017 and was named Germany's best management consultants by WirtschaftsWoche in 2020.

    Press contact:
    Cathleen Möbius, Head of Marketing
    M +49 162 2544 592
    T +49 40 300359-77
    Neuer Wall 57
    20354 Hamburg
    moebius@enomyc.com
    www.enomyc.com

  • 06.07.2023 Blog
    Adaptability is the key competence of the future

    Adaptability is the key competence of the future

    If there's always a crisis somehow, how do you deal with it? What skills do leaders need to avert the crisis, and how do you succeed in aligning an organization as a perpetual motion machine? We discussed this with Prof. Dr. Henning Werner, Professor of Transformation, Restructuring, and Turnaround Management at SRH University Heidelberg.

  • 23.06.2023 Blog
    New Work at enomyc in Stuttgart

    New Work at enomyc in Stuttgart

    "What kind of working environment do you want in order to work in a motivated and optimal way?" This question was the starting point for the renovation of enomyc's Stuttgart office. Now the newly designed rooms at the familiar location at Kleiner Schloßplatz 13 are officially opened. An inviting ambience, flexibly usable workplaces and state-of-the-art technology reflect what the company understands by New Work. Julia Hammer, partner, COO and responsible for the renovation, is convinced that not only the employees will benefit.

  • 08.06.2023 Blog
    Restructuring: When hope is a bad advisor

    Restructuring: When hope is a bad advisor

    Hope can be a powerful motivator. But there are also cases where it only makes things worse. This is the case, for example, when a company is in crisis and the management has false hopes for better times instead of courageously turning the tide. If you want to restructure a company successfully, it is better to rely on solid analyses and reliable data, says enomyc partner Jan U. Holsten.

  • 07.06.2023 News
    European market leader acquires GD Gotha Druck

    European market leader acquires GD Gotha Druck

    enomyc: European market leader acquires GD Gotha Druck

    Hamburg, 7th of June 2023 - enomyc, one of the leading management consultancies for medium-sized businesses, has successfully completed the search for investors for the insolvent GD Gotha Druck und Verpackung GmbH & Co. KG. The purchase agreement with Walstead Leykam Druck, one of the printing industry’s largest companies in Europe, was signed last week.

    GD Gotha Druck und Verpackung GmbH & Co. KG, or Gotha, is an established web offset printer based in Thuringia. At the beginning of the year, the company employed around 230 people and generated sales of just under 65 million euros in the 2021 financial year. Gotha filed for insolvency in February 2023 and Rolf Rombach of the law firm Rombach RechsanwÀlte was appointed as insolvency administrator.

    Under the agreed-to transaction, Walstead Leykam Druck will acquire property, plant and equipment, which includes Gotha’s 21,500 mÂČ production and administration facility. The deal is still subject to approval by the relevant regulatory authorities. Rolf Rombach, appointed insolvency administrator, says: "Despite a difficult market environment, we were able to gain a strategic partner in Walstead, which will continue business operations in Gotha on a sustainable basis."

    "We are very pleased to have found a strong partner in the structured investor process with whom Gotha has the best chances for the future," says Robert Neufeld, M&A Expert and Partner in charge at enomyc. Andrej Kirschke, M&A-expert at enomyc, adds, "We succeeded in generating a successful bidding competition with a large number of attractive offers, not least because of Gotha's central location in Germany and its strong position with food retail customers."

    Walstead Leykam Druck is part of the Walstead Group, the largest independent printing company in Europe with a turnover of 640 million euros. The group employs 2,300 people in 14 production facilities and produces high-volume advertising flyers, magazines, newspaper inserts, catalogues and brochures for more than 1,500 major European retailers, publishers and brand owners.

    Founded in 2008, Walstead has completed nine acquisitions and is considered a leading consolidator in the industry. "Walstead's strategy is to expand its manufacturing and distribution presence in key European print markets, of which Germany is the largest," explains Stefan Gutheil, Chief Executive Officer of Walstead Leykam Druck. "Gotha is of great strategic importance. We look forward to serving Gotha's customers and further expanding our presence in the German market by winning new customers."

    About enomyc:
    enomyc is a pan-European consultancy for medium-sized companies and was founded in 2003 with a clear mission: To promote crisis-proof, sustainable and high-performance growth of companies in the digital age. In the meantime, enomyc has become one of the leading management consultancies for medium-sized companies with offices in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, DĂŒsseldorf, Stuttgart, Munich and Paris.

    Since its founding in 2003, enomyc has successfully supported clients in more than 1,200 projects and has been named "Best Consultant" (brand eins) ten times in a row since 2014, the TOP CONSULTANT Award six times since 2017 and the "Best Consultant" award in 2020.

    Press Contact:
    Cathleen Möbius, Head of Marketing
    M +49 162 2544 592
    T +49 40 300359-77
    Neuer Wall 57
    20354 Hamburg
    moebius@enomyc.com
    www.enomyc.com

  • 25.05.2023 Event
    XI. Turnaroundkongress 2023 in Bonn

    XI. Turnaroundkongress 2023 in Bonn

  • 25.05.2023 Blog
    ESG as an opportunity for SMEs

    ESG as an opportunity for SMEs

    For some, it is an overdue step towards making business responsible for the consequences of its actions; for others, it is an opaque and, above all, expensive bureaucratic monster. We are talking about sustainable corporate governance, known by the abbreviation ESG. The fact is: even small and medium-sized enterprises will soon no longer be able to escape the growing requirements. Alexandra Becker and Carla Dausend provide an overview of what companies need to be prepared for, which mistakes they should avoid and how ESG can increase corporate value.

  • 04.05.2023 Blog
    Success factors for business succession

    Success factors for business succession

    With its "hidden champions", German SMEs are considered an attractive investment for investors from all over the world. However, for owners and founders who want to arrange their succession through a sale, the sales process holds a number of traps and stumbling blocks. enomyc author and M&A expert Andrej Kirschke explains how the value of the company can be increased in advance and what can be done to avoid a failure of the negotiations.

  • 20.04.2023 Blog
    Outsourcing of logistics services

    Outsourcing of logistics services

    When the devil is in the detail: What to look out for when outsourcing logistics services.

    It is typical for successful companies to emerge stronger from crises. This usually leads to an improved cost position, faster processes and/or a superior product portfolio. An important lever in improving efficiency is the outsourcing of warehouse logistics. Although enormous potential lies dormant here, only a few companies, especially in the SME sector, have ventured into this topic.

    Our enomyc partners Dr Stefan Frings and Christian Zeller explain why the effort of intensive preparation is worthwhile and how successful outsourcing can be planned and implemented.

  • 06.04.2023 Blog
    What about the future of the bicycle industry?

    What about the future of the bicycle industry?

    More than almost any other industry, the development in the bicycle industry has only known one direction in recent years: upwards. Sales of bicycles, bicycle parts and accessories more than doubled between 2014 and 2020. The same applies to the average price of the bicycles sold. However, a closer look shows that there are definitely winners and losers. Who belongs to which group and which measures are the right ones now is what we talked about with enomyc partner Stefan Frings.

  • 23.03.2023 Blog
    China Strategy: To Decouple or not to Decouple?

    China Strategy: To Decouple or not to Decouple?

    Entry into the port of Hamburg, alleged spy balloon over the USA, merger with Russia and conflict with Taiwan: China is fuelling the scepticism and change of mood of its economic partners all by itself, say some. The China-bashing is exaggerated, say others. One thing is certain, however: China's strategy is not leaving Germany unscathed.

    Can German-Chinese relations continue as before? What would be the impact of a decoupling? And a "golden mean": What would it look like?

    Three scenarios with Martin Hammer, Managing Partner at enomyc

  • 09.03.2023 Blog
    Intelligent control instead of planned economy

    Intelligent control instead of planned economy

    In the first part of this article, enomyc partner and author Jan Ulrik Holsten looked at the deficits of sales planning in many medium-sized companies and explained where the problems lie. In the following second part, he shows how cross-functionally networked planning processes and high planning quality can improve profitability and competitiveness and how this can be seen in individual key figures.

  • 01.03.2023 News
    enomyc supported surf4shoes in its takeover process by a new investor

    enomyc supported surf4shoes in its takeover process by a new investor

    Hamburg, 6th March 2023

    enomyc, one of the leading management consultancies for medium-sized companies, has completed the investor process for the online shoe retailer surf4shoes GmbH. The acquisition was signed in February 2023 and surf4shoes has been a subsidiary of Commertunity AG, a company specialised in the acquisition, development and management of brands and business models in online commerce, since 1 March 2023.

    Founded in 2006, surf4shoes offers branded footwear for sale online on its own shop and on more than 25 other platforms. The company recently achieved an annual turnover of over 50 million euros.

    The sale was led by Robert Neufeld, Corporate M&A Partner of enomyc, and Dr. Tim Bauer, in close cooperation with Ian Kayanakis, Head of Corporate M&A, Managing Partner enomyc France, who heads the international M&A operations at enomyc, from the Paris office. "Given the current difficult economic environment, we are particularly pleased to have found in Commertunity AG an investor who is willing to maintain all jobs and offer good prospects to surf4shoes", explains Robert Neufeld. "With this third transaction in less than 18 months, enomyc's strategy of creating a European platform to better serve customers in the sale or purchase of products is proving to be a winning bet," says Ian Kayanakis.

    Über enomyc:
    Since 2003, enomyc has been a European consultancy for SMEs and SMBs, with a clear mission: to promote crisis-proof, sustainable, high-performance growth of companies in the digital age. With offices in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, DĂŒsseldorf, Stuttgart, Munich and Paris, enomyc is strongly positioned in the French-German M&A and investment market.

    Press contact:
    Cathleen Möbius, Head of Marketing
    M +49 162 2544 592
    T +49 40 300359-77
    Neuer Wall 57
    20354 Hamburg
    moebius@enomyc.com
    www.enomyc.com

  • 24.02.2023 News
    Erfolgsfaktoren in der Fahrradindustrie

    Erfolgsfaktoren in der Fahrradindustrie

    Wenn der Boom zur Falle wird

    Wie kaum eine andere Branche, kannte die Fahrradbranche in den letzten Jahren nur eine Richtung. So hat sich der Umsatz mit FahrrĂ€dern, Fahrradteilen und -zubehör zwischen 2014 und 2020 mehr als verdoppelt. Das gleiche gilt fĂŒr den Durchschnittspreis der verkauften FahrrĂ€der. Dieser lag im Jahr 2021 bei rund 1.400 EUR pro Rad. Der Anteil der E-Bikes liegt mittlerweile bei rund 40 Prozent.

    Im Gegensatz zu vielen anderen Industrien hat die Pandemie Herstellern und HĂ€ndlern einen unerwarteten Boom beschert. Wer in der Corona-Pandemie ein Fahrrad kaufen wollte, musste nicht selten mit Lieferzeiten von drei und mehr Monaten rechnen. Die vorsichtige Frage nach einem Preisnachlass wurde in der Regel mal mehr, mal weniger freundlich zurĂŒckgewiesen.

    Mehr zu den Erfolgsfaktoren in der Fahrradindustrie erfahren Sie hier in unserem Branchenteaser:

  • 23.02.2023 Blog

    Best practices for small and medium-sized enterprises: recipes for success to improve financial and earning power

    One of the most important challenges that can be derived from the multiple crises of the past months is the appropriate handling of change. Among other things, this raises the question of what significance plans still have in view of the frequency and dimension of the current upheavals. And what influence do they have on the profitability and competitiveness of medium-sized companies? enomyc partner and sales & marketing expert Jan Ulrik Holsten explains how sales must rethink and how planning processes can be networked across functions.

  • 09.02.2023 Blog
    Summit of the world market leaders

    Summit of the world market leaders

    Every year, hundreds of participants make the pilgrimage to the "Summit of World Market Leaders", an event organised by WirtschaftsWoche and the Academy of German World Market Leaders, to learn "from the best". This time, corporate leaders, association representatives and managers from established large-scale enterprises to start-ups reported on how they deal with the three D's of our time: digitalisation, decarbonisation and demographic development. Our partner Christian Zeller was there for enomyc and summarises his impressions.

  • 26.01.2023 Blog
    Three-point plan to combat liquidity problems

    Three-point plan to combat liquidity problems

    Due to the weak economy in recent months, many companies have had to struggle with massive declines in turnover and sales. If corona loans are due for repayment at the same time, dramatic liquidity bottlenecks can quickly arise.

    But this is not a fate to which board members or managing directors are powerless. The most important starting points for solving the problem are corporate planning, supply chain and liquidity-creating measures.

    With his three-point plan against liquidity problems, Dr. Stefan Frings explains the best way to fill tight coffers again.

  • 12.01.2023 Blog
    Business models against waste

    Business models against waste

    Overproduction, waste, return rates of up to 60 per cent:

    In some industries, this is not only accepted - their business models provide for it. In the bakery industry, literally tons are produced for the bin. The fast fashion industry acts in a similar way. Not to mention the waste of resources in returns management.

    But now the framework conditions have changed. The usual formula no longer works. Resource scarcity demands resource conservation and new legislative proposals provide for obligatory measures for companies.

    Which business models lead out of waste? What do smart incentives for sustainable sales look like? And what should companies consider when using forecasts and inventory management systems? A conversation with Dr Tim Bauer, Director at enomyc.

  • 30.12.2022 News
    ter HĂŒrne: Through strategic realignment and operational excellence to more innovation and profit

    ter HĂŒrne: Through strategic realignment and operational excellence to more innovation and profit

    The example of flooring manufacturer ter HĂŒrne shows how a medium-sized company can be resiliently and dynamically realigned, almost doubling its turnover within five years and using freed-up funds for innovation. By working with enomyc, the company has not only streamlined its organisation, but has also become significantly more innovative through extensive savings and has made its supply chain crisis-proof.

    **Leading flooring manufacturer

    Founded more than 60 years ago in SĂŒdlohn in MĂŒnsterland, ter Hürne is an innovation and quality leader in the design, production and distribution of floors made of wood and other materials. With more than 250 employees, the company develops high-quality solutions for natural and healthy living.

  • 22.12.2022 News

    Thank you for the year 2022 together!

    Christmas and the turn of the year are a time for reflection. The last few years have been demanding for all of us in many ways, both in business and in private.

    Thank you very much for your loyalty and your trust in our cooperation. We look forward to being there for you again in the coming year and to tackling many new challenging projects together with you.

    "The future depends on what we do today."
    Mahatma Gandhi

    We wish you and your loved ones a reflective Christmas season and a healthy and successful 2023.

  • 21.12.2022 News
    Custom Chrome: Back on the road to success

    Custom Chrome: Back on the road to success

    20 percent less inventory costs, 15 percent less freight costs, 10 percent less fixed costs: these are, in short and in purely business terms, the most important results of the restructuring carried out by enomyc at the motorbike dealer Custom Chrome. Among other measures, more efficient logistics and a streamlined portfolio have brought the company, which had long been struggling with losses, back on track for success.

    Custom Chrome is one of the leading trading companies in the international motorbike industry. Founded in 1970, the company based in Rhineland-Palatinate specialises in the sale of spare and wear parts as well as motorbike accessories and high-performance parts to workshops and two-wheeler dealers as well as end customers. Exclusive own-brand products complement the comprehensive range of leading brands for Harleys of all generations.

  • 15.12.2022 Blog
    What comes after the

    What comes after the "annus horribilis"?

    More complexity, less time: How the restructuring market is changing

    The past twelve months have given little cause for exuberant optimism. Even if the economic slump has so far been less severe than feared, rising energy prices and interest rates have pushed many already burdened SMEs to their limits. Which trends of the year that is coming to an end will continue to occupy us in 2023? Will everything get better with the new year or will the annus horribilis be followed by the valley of tears? A review and outlook of the year with the two enomyc founders Martin Hammer and Uwe Köstens.

  • 01.12.2022 Blog

    Insolvencies: Is the big wave coming?

    For weeks, the augurs have been outdoing each other with gloomy forecasts about the future of the German economy. There is talk of a wave of bankruptcies of historic proportions. But how dramatic will it really be? And which companies and sectors will be affected?

    enomyc partner Johannes Leßmann explains why, in his view, there is no reason for hysteria - and what we should really be worried about.

  • 30.11.2022 News

    End of the private equity business model?

    Is the PE industry, which is used to success, coming under pressure?

    For a long time, private equity firms were able to concentrate on dealmaking and financial optimisation. But now the interest rate turnaround and structural change are creating an increasingly toxic mix for the operating business.

    👉 Which PE firms are particularly at risk?
    👉 What are the consequences of a lower enterprise value?
    👉 Minimise losses instead of maximising returns?
    👉 New conditions equal new business model for PE?

    Read the expert article by enomyc partner Johannes Leßmann now and find out more at FINANCE Magazine Online I TRANSFORMATION by FINANCE.

    finance #privateequity #business #entrepreneur #investing #venturecapital

  • 17.11.2022 Blog

    M&A: Why it's not enough to crunch numbers

    What do you think: Will the economy remain unaffected by the undercooled relationship between Scholz and Macron? Or does the current politics have an effect after all?

    Mergers & acquisitions are a difficult undertaking anyway. On an international level, the challenge for M&A experts becomes even more complex.

    What does the M&A business between Germany and France require?

    Ian Kayanakis, our Managing Partner France and Head of Corporate M&A, talks about this in the latest interview. "To do the M&A job right, you shouldn't just be passionate about numbers," he says. There is much more to it than that!

    Why he believes this and what skills he relies on - in our current interview.

  • 03.11.2022 Blog
    Measured variable ESG

    Measured variable ESG

    Whether a company is fit for the future is not only determined by the figures. In the turnaround and restructuring business, more than the classic hard facts have long been important: Expert reports also assess the future viability of a company in terms of its sustainability goals.

    What are investors paying more attention to now? What role does generational change play with regard to the fulfilment of ESG goals? And what do the first measures for a sustainable strategy and securing the future look like?

    We put these questions to economist and executive consultant Bessie Fischer-Bohn in this interview. She says: "Economic and conscious management have a far-reaching impact and radiance. Also on financiers.

  • 20.10.2022 Blog
    Future CFO: What does it take?

    Future CFO: What does it take?

    What keeps CFOs awake at night?

    From "SAP Hana" to scams: Almost everything is involved. New means, such as digital transformation, but also new challenges, such as cyber attacks, do not leave the role of CFOs cold. They cause sleepless nights and require an expanded repertoire.

    Will the CFOs of the future have an additional mandate? Will they also need cutting-edge digital skills? Or even a split of their role?

    Markus Oberndorfer, Director at enomyc, talks about the responsibility that CEOs and companies bear in shaping the role of CFOs in this interview.

  • 06.10.2022 Blog
    Before the recession: What matters now

    Before the recession: What matters now

    Looming recession: What options are available to companies now?

    While we are in the midst of the energy crisis and seeing skyrocketing prices, the recession is already around the corner. The rule for companies is: they must pass on the increased factor costs to the market, but at the same time radically reduce their costs.

    "The decisive factors here are speed and consistency," says Jan Holsten, partner at enomyc. Courageous and far-sighted action must be guided by proven, coherent concepts.

    But what exactly is involved? What options are available to companies and which areas of the company are now decisive for crisis management? Learn more on our blog!

  • 22.09.2022 Blog
    M&A market: for entrepreneurs it's all about selling their life's work

    M&A market: for entrepreneurs it's all about selling their life's work

    enomyc wants to grow further. The M&A business plays a central role in this. Only recently, a new, international team was introduced. Robert Neufeld is on board as Head of Distressed M&A and Co-Head Corporate M&A. In addition to operational sector expertise, he brings extensive transaction experience.

    How does he assess the further development of the market in the coming months? What makes a transaction successful and what is particularly important in the SME sector? Find out more in the interview.

  • 08.09.2022 Blog
    Future under the Sword of Damocles

    Future under the Sword of Damocles

    The energy crisis, skyrocketing raw material prices, interrupted supply chains and chronic shortage of skilled workers are posing unprecedented challenges to the German automotive and supplier industry. Especially small and medium-sized suppliers specialising in combustion engine drive components, chassis and C-parts must fear for their future. The enomyc authors Wolfram Hackbarth and Christian Zeller explain what lies ahead for SMEs and which strategies are best to steer them through the crisis.

  • 25.08.2022 Blog
    New parameters for growth and prosperity

    New parameters for growth and prosperity

    Cheap gas, cheap living, cheap money: a large part of the German population is used to nothing but a lot for little, growth and prosperity.

    The Boomer generation was, so to speak, trimmed for professional success and great economic growth. And the Millennial generation? They were born in the middle of this prosperous state.

    But now they all face new parameters for prosperity and growth. Millennials and Gen Z are facing "their" first economic crisis. And companies are seeing how the familiar formula - "higher, faster, further" and "somehow you'll get it financed" - no longer works.

    Are the fat years now over? A conversation about growth and prosperity with Martin Hammer, Managing Partner at enomyc.

  • 11.08.2022 Blog
    Automotive suppliers: strengthening the negotiating position

    Automotive suppliers: strengthening the negotiating position

    While many are still on holiday or have just returned freshly recovered, the buyers of the large car manufacturers and their "opponents", the sales professionals of the suppliers, have long been warming up for the upcoming price negotiations. This year the talks are likely to be particularly difficult, because many small and medium-sized enterprises (SMEs) are up to their necks in water.

    Nevertheless, giving up is not an option. Those who are open to change now have a good chance of tapping new potential despite everything, says enomyc author Wolfram Hackbarth.

  • 29.07.2022 News
    On course for growth with a new M&A team

    On course for growth with a new M&A team

    enomyc is expanding its international M&A business:

    The new team with many years of expertise in corporate M&A, distressed M&A and real estate is a reaction to the growing complexity and further internationalisation in M&A advisory, as well as the FINANCE Magazin reported.

    "We are happy to be able to provide our clients with a top team for their specific requirements in the future," says Martin Hammer, co-founder and managing partner of enomyc. "All three partners have a long-standing, successful track record, a distinctive network and will advance our M&A business qualitatively, and also strategically in an international context, enormously."

    The new team consists of Ian Kayanakis (Head of Corporate M&A, Managing Partner enomyc France), Robert Neufeld (Co-Head Corporate M&A, Head of Distressed M&A), Matias Otto (Head of Real Estate) and Janina Elisa Buchholz (M&A-Advisor).

    We are using the internationality and years of transaction expertise of this experienced, multidisciplinary M&A team for our growth offensive: "We are thus expanding our presence in strategically important European markets," says Martin Hammer. "Our goal is to focus on larger transactions and the further internationalisation of our projects in the coming months," explains Ian Kayanakis, Head of Corporate M&A. "In addition to transaction experience, we are also focusing on the internationalisation of our projects. In addition to transaction experience, we rely on operational industry expertise and an excellent international network.

    As a lawyer with an additional degree in Global Management (INSEAD), Ian Kayanakis leads the international M&A transactions at enomyc from the Paris office and also acts as a lecturer for Corporate Finance at the EDHEC Business School Lille. In addition to his experience as general counsel and M&A director, he has specific expertise in M&A, post-merger integration and the management of complex domestic and international transactions. He has been managing partner of enomyc's Paris office since mid-2022.

    Robert Neufeld (MBA) joined enomyc's distressed M&A practice in 2019 after holding positions as divisional manager and managing director in the automotive supply industry and has significantly developed the practice in terms of personnel and content. During this time, he has led investor processes of various sizes from the creation of the transaction concept to the successful completion of the transaction. In addition to further market penetration in the distressed M&A sector, his tasks include the expansion of the transaction business in the SME sector.

    As an architect and real estate economist (EBS), Matthias Otto has been responsible for the Real Estate division at enomyc since 2021. Building on his work at an internationally renowned architectural firm, Matias Otto has been a project developer for
    for renowned industry giants, including as branch manager. His current focus is on land and real estate transactions with numerous interfaces to real estate-related advisory mandates and, in particular, to distressed M&A.

    Also new and a member of the M&A team is Janina Elisa Buchholz. With her background in law, she brings to the Hamburg office many years of experience and specialisation in transaction and project management, particularly in the areas of company formation, ongoing business operations, in restructurings and reorganisations as well as financing and M&A processes.

    Your contact person:
    Cathleen Möbius
    Head of Marketing
    M +49 162 2544 592
    moebius@enomyc.com

  • 28.07.2022 Blog

    The Editor's Pick

    Our eight interview highlights from three years of enomyc Blog.

    Three years ago, our first interview went live on our blog. Since then, our editors have conducted more than 30 expert interviews and published numerous articles in which experienced industry experts have shared their insights. These include Rita Herbers from the Hamburger Volksbank, economist and psychotherapist Bessie Fischer-Bohn, Holger Rabelt from Commerzbank AG and many more.

    To mark our third anniversary, we have put together a selection for your summer reading in the form of our Editor's Pick: Reading highlights that have been particularly well received. Why this selection of all things? Because the impressive depth of knowledge, the understanding of the industry, the accurate assessments and valuable recommendations for action of our experts are more relevant today than ever!

    We thank you very much for your loyalty and hope you enjoy reading this issue and have a wonderful summer!

  • 14.07.2022 Blog
    Immobilienbranche: Sorgenkind statt Everybody‘s Darling?

    Immobilienbranche: Sorgenkind statt Everybody‘s Darling?

    Das Wort Krise schien fĂŒr die Immobilienwirtschaft jahrelang ein Fremdwort zu sein. Jetzt steigen die Baukosten in ungekannte Höhen, viele Finanzierungen geraten unter Druck, Unternehmen mĂŒssen die Nutzung ihrer Assets ĂŒberdenken.

    Wie wird sich die Lage weiterentwickeln und was heißt das fĂŒr den Beratungsbedarf der Unternehmen?
    Dazu haben wir Matias Otto befragt, bei enomyc als Partner fĂŒr den Bereich "Real Estate“ verantwortlich.

  • 30.06.2022 Blog
    Eine Reißleine aus Zahlen, Daten und Fakten

    Eine Reißleine aus Zahlen, Daten und Fakten

    Sanfte Landung statt freier Fall: Eine Reißleine aus Zahlen, Daten und Fakten
    Interview mit Uwe Köstens, Managing Partner bei enomyc

    Bereits im 28. Monat hat die Weltwirtschaft mit den pandemischen Folgen zu kĂ€mpfen. Und nun wĂ€chst der Krisenberg aus Lieferkettenstopps, Material- und Personalknappheit weiter: Es drohen hohe Energie- und Materialkosten. ZusĂ€tzlich sind Cyber-Attacken zur nĂ€chsten großen Herausforderungen avanciert.

    “Ein toxischer Cocktail”, fasst Uwe Köstens, GrĂŒndungspartner von enomyc, die Situation zusammen. Krise ist sein GeschĂ€ft: Seit ĂŒber 22 Jahren berĂ€t er in Mittelstandsfragen. Dabei kennt er die Auswirkungen von Krisen auf die Weltwirtschaft gut.

    Aber was macht die aktuelle Situation so einmalig? WofĂŒr genau schĂ€rft sie den Blick insbesondere? Und wie können Unternehmen sanfter landen in der neuen RealitĂ€t, die "Krise" heißt? Ein Interview.

  • 16.06.2022 Blog
    Resiliente Lieferketten: (k)ein Privileg der Großen

    Resiliente Lieferketten: (k)ein Privileg der Großen

    Resiliente Lieferketten: (k)ein Privileg der Großen

    Was passiert, wenn Lieferketten stocken oder unterbrochen werden, wissen spĂ€testens seit der Corona-Pandemie viele Unternehmen. Resilienz lautet nun das Gebot der Stunde. Doch ein neues Lieferkettendesign ist aufwĂ€ndig und teuer, viele MittelstĂ€ndler scheuen den großen Wurf.

    Wie sich die Lieferkette auch mit wenigen operativen Maßnahmen robuster und zukunftsfĂ€hig gestalten lĂ€sst, schildern enomyc-Director Dr. Tim Bauer und Partner Christian Zeller in ihrem Beitrag.

  • 02.06.2022 Blog
    Warum wir auf Reverse Mentoring setzen

    Warum wir auf Reverse Mentoring setzen

    Im Grunde ist es doch nichts Neues, aber Mentorship scheint aktuell in aller Munde.
    Und tatsÀchlich: Ein Mentorship-Modell disruptiert die klassische Alt-lehrt-Jung-Methode doch gehörig: Reverse Mentoring.

    Hier lernt die Generation Golf von den Zoomers, die Boomers von den Millennials – teils vice versa und auch abteilungsĂŒbergreifend. “Die CTOs lernen vom Nachwuchs”, titelte auch Microsoft kĂŒrzlich und viele Unternehmen ziehen nach.

    Wir haben uns in den eigenen Reihen umgehört:

    Was sind die GrĂŒnde, die aktuell so sehr fĂŒr Reverse Mentoring sprechen? Wie profitieren Mentees, Mentor:innen und Unternehmen gleichermaßen davon? Und was geht Unternehmen durch die Lappen, die darauf verzichten?

    Ein Interview mit Julia Hammer, Mentorin, Mentee und COO bei enomyc.

  • 12.05.2022 Blog
    Circular Economy: Warum Kreislaufwirtschaft die Antwort ist

    Circular Economy: Warum Kreislaufwirtschaft die Antwort ist

    Es fĂŒhrt kein Weg daran vorbei: Die Wirtschaft muss nachhaltiger werden. Schluss mit Überproduktionen, Schluss mit kurzlebigen Produkten, Schluss mit Elektro- und anderem Schrott. Her mit Produkten, die recycelt und lĂ€nger haltbar sind. Her mit dem “Recht auf Reparatur”, her mit der Kreislaufwirtschaft!

    WĂ€hrend dringend benötigte Rohstoffe immer knapper werden – darunter Holz, Stahl, Kunststoffe – und ganze Branchen in Slowmotion produzieren, verstĂ€rken aktuelle Krisen den Druck weiter.

    Hier kommt “Circular Economy” ins Spiel: Wie kann Kreislaufwirtschaft fĂŒr den Wandel sorgen, den Wirtschaft und Umwelt jetzt so dringend brauchen? Wo anfangen? Wer macht es schon richtig und wie gelingt der Shift?

    Wir werfen mit Dr. Stefan Frings einen Blick auf einige Vorreiter aus der Holz- und metallverarbeitenden Industrie.

  • 28.04.2022 Blog
    Vom HĂ€ndlervertrag zum Agenturmodell

    Vom HĂ€ndlervertrag zum Agenturmodell

    Materialknappheit, Lieferstopps, steigende Energiekosten. Nachhaltigkeitsziele, Digitalisierung und ElektromobilitĂ€t: Die Automobilbranche steht wie kaum eine andere unter Transformationsdruck. Sie ist genötigt, sich zu wandeln, muss sich neu erfinden, muss BewĂ€hrtes hinterfragen – wie Netzstrukturen, VertrĂ€ge und Vertriebssysteme.

    Und das tut sie auch. Neue GeschÀftsmodelle drÀngen auf den Markt. Wir blicken heute auf eines, das so neu nicht ist, aber aktuell mit aller Kraft ausgerollt wird: das Agenturmodell.

    Viel diskutiert, viel kritisiert, aber auch angenommen. Warum? Wie zukunftsweisend ist es? Was bringt es? Was birgt es? Womit werden jahrzehntelang bestehende GeschĂ€ftsbeziehungen zwischen Herstellern und HĂ€ndlern konfrontiert? Und kann sich das Agenturmodell gleichermaßen fĂŒr Hersteller, HĂ€ndler und Endkonsument:innen rentieren?

    Ein GesprĂ€ch mit Jan Brandt, Interim Manager und Experte fĂŒr Turnaround und New Business Models.

  • 14.04.2022 Podcast
    Ukraine-Krieg: Droht die nÀchste Rezession

    Ukraine-Krieg: Droht die nÀchste Rezession

  • 31.03.2022 Blog
    Wie Metaverse-fÀhig ist Ihr Unternehmen?

    Wie Metaverse-fÀhig ist Ihr Unternehmen?

    Sind Sie bereit fĂŒr das Metaverse? FĂŒr die “nĂ€chste Welle des Internets”?

    Als solche definiert es immerhin Satya Nadella, der CEO von Microsoft. Und auch unser Director Franz Wenzel findet: Die Zukunftsmusik spielt bereits! Das Zeitalter der Kryptos, NFTs, DAOs und des Metaverse hat lĂ€ngst begonnen: Wir stehen an der Schwelle zu Web 3.0, dem dezentralen, anonymen Internet – gebildet auf der Blockchain. Die Möglichkeiten? Grenzenlos, heißt es.

    Doch was ist das Metaverse genau? Welchen Effekt hat es auf Unternehmen? FĂŒr welche Branchen kann es hochinteressant werden und welche Szenarien können Unternehmen schon jetzt als Assessment dienen?

    Tauchen Sie mit uns ab!

  • 17.03.2022 Blog
    FĂŒhrungstool? Dashboard!

    FĂŒhrungstool? Dashboard!

    Ist der Ausschuss zu hoch? Sind die Maschinen optimal ausgelastet? Haben die Kund:innen pĂŒnktlich gezahlt?
    Wer sein Unternehmen anhand definierter Kennzahlen steuern möchte, kommt kaum an einem Dashboard vorbei. DarĂŒber berichtete Senior Consultant Nantwin Apffelstaedt ausfĂŒhrlich in Teil 1 unserer Themenreihe „Dashboards“.

    Doch wie wird aus einem Dashboard eines, das Ihrem Unternehmen echten Mehrwert bringt? Worauf es ankommt, erlÀutert unser Autor in Teil 2.

  • 16.03.2022 News
    Verkauf MV Werften Stralsund und Lloyd Werft Bremerhaven

    Verkauf MV Werften Stralsund und Lloyd Werft Bremerhaven

    Transaction News
    Strategische Investoren fĂŒr die zur MV Werften-Gruppe gehörenden Standorte Stralsund und Bremerhaven

    Viele deutsche Werften kĂ€mpfen seit Jahren um ihre Existenz – gegen internationale Konkurrenz und die Folgen der Corona-Pandemie. Die macht vor allem Schiffbauern der MV-Werften in Mecklenburg-Vorpommern zu schaffen, die sich auf den Bau von Kreuzfahrtschiffen spezialisiert hatten (siehe FINANCE Magazin).

    Dass eine Insolvenz jedoch nicht das Ende bedeuten muss, zeigt der Verkauf der MV Werften Stralsund und der Lloyd Werft in Bremerhaven. In beiden FĂ€llen setzte sich ein strategischer Investor durch.

    • Die Hansestadt Stralsund ĂŒbernimmt den traditionsreichen Werftenstandort in Stralsund. Die BĂŒrgerschaft stimmte dem Erwerb am 28.02.2022 zu. Das Signing erfolgte am 27.02.2022.
    • Die Rönner-Zech-Gruppe erwirbt als Bietergemeinschaft die Lloyd Werft in Bremerhaven. Das Signing erfolgte am 05.03.2022.
    • Die finale Übernahme erfolgt nach ErfĂŒllung der vertraglich definierten Vollzugsbedingungen, im Fall der Lloyd Werft u. a. nach Zustimmung des Bundeskartellamts.
    • Die MV Werften meldeten zum 10.01.2022 Insolvenz an. Den Investorenprozess der der MV Werften Stralsund und Lloyd Werft in Bremerhaven begleitete auf der VerkĂ€uferseite exklusiv und erfolgreich die enomyc GmbH.

    Mit dem Verkauf der zur insolventen MV-Werften-Gruppe gehörenden Standorte Stralsund und Bremerhaven konnten neben den ArbeitsplÀtzen auch traditionsreiche Standorte der maritimen Industrie Norddeutschlands bewahrt werden. In beiden FÀllen setzte sich ein strategischer Investor durch.

    Den Stralsunder Standort der MV Werften erwarb die Hansestadt selbst, die auf 34 Hektar WerftflĂ€che einen maritimen Industrie- und Gewerbepark entwickeln will. Das Signing erfolgte am 27. Februar 2022, der Kaufpreis belĂ€uft sich insgesamt auf 16,5 Millionen Euro. FĂŒr OberbĂŒrgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow (CDU) gehört die Werft am Strelasund zur DNA der Stadt. Bereits im MĂ€rz 2021 hatte Stralsund Interesse am Kauf des Werftenstandorts bekundet. „KĂŒnftig soll es hier wieder deutlich mehr und sicherere ArbeitsplĂ€tze geben. DafĂŒr setzen wir auf mehrere Investoren, um ein Klumpenrisiko zu vermeiden. Gleichzeitig planen wir, an der Energiewende mitzuwirken, und setzen auf die Entwicklung alternativer Antriebe sowie den Bau von Offshore-Anlagen,“ so Badrow.

    Bei der Lloyd Werft erhielt am Ende die Rönner-Zech-Gruppe, eine Bietergemeinschaft unter Beteiligung des Bremerhavener Stahl- und Schiffbauunternehmers Thorsten Rönner und der Bremer Zech Group, den Zuschlag fĂŒr die Lloyd Werft. Das Signing erfolgte am 05. MĂ€rz 2022, ĂŒber den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Sie setzte sich gegen den arabischen Investor und Yachtbauer Al Seer Marine durch, den Belegschaft und Gewerkschaft favorisiert hatten. Bisherigen Angaben zufolge ist geplant, die Werft weiter fĂŒr Schiffsreparaturen und -umbauten zu nutzen und freie FlĂ€chen fĂŒr den Stahlbau zu verwenden. Insolvenzverwalter Dr. Christoph Morgen (Brinkmann & Partner) betont, dass durch die sehr selten vorkommende, erfolgreiche Aufhebung der Insolvenz bei der Lloyd Werft nach RĂŒcknahme des Insolvenzantrages sĂ€mtliche Forderungen zu 100 Prozent bedient werden und die ArbeitsplĂ€tze erhalten werden können.

    Das Beispiel der MV Werften in Stralsund und der Lloyd Werft in Bremerhaven zeigt das (manchmal vergebliche) Ringen vieler Schiffbauer mit den schwierigen Bedingungen des globalen Marktes. Mit der Übernahme 2016 durch den Hongkonger Genting-Konzern verfolgten die neuen EigentĂŒmer vorrangig das Ziel, Kreuzfahrtschiffe wie das weltgrĂ¶ĂŸte Kreuzfahrtschiff „Global Dream“ fĂŒr die eigene Flotte zu bauen. Der Konzern investierte in den vergangenen Jahren einige Hundert Millionen Euro in die Lloyd Werft Bremerhaven sowie die traditionsreichen Werftenstandorte Wismar, Rostock und Stralsund.

    Doch trotz der erfolgreichen Auftragsabwicklungen im Bereich von Spezialschiffen, Superyachten, Expeditions- und Kreuzfahrtschiffen gab es bereits Anfang 2021 – im Zuge der Corona-Pandemie – PlĂ€ne, die Werften geordnet abzuwickeln. Auch umfangreiche BemĂŒhungen von Seiten des Staates und des Genting-Konzerns fĂŒhrten zu keiner Einigung und endeten im Januar 2022 in der Insolvenz.

    Mitte Januar 2022 erhielt enomyc das Mandat fĂŒr den Verkauf der Standorte Stralsund und Bremerhaven im Rahmen eines Distressed M&A-Prozesses. Im Auftrag der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der betroffenen Gesellschaften und der Insolvenzverwaltung (im Fall der MV Werften Brinkmann & Partner, am Standort Bremerhaven zusĂ€tzlich Fink Rinckens Heerma) bestand die Aufgabe darin, einen potenziellen KĂ€ufer fĂŒr die Werften zu finden. Ziel war es, durch einen transparenten und fairen Bieterprozesses mit fristgerechtem Signing eine Insolvenzeröffnung zu vermeiden und fĂŒr alle Beteiligten – die GlĂ€ubiger, die Arbeitnehmerschaft, den KĂ€ufer und die Region – ein möglichst positives Ergebnis mit Blick auf die Zukunft des Standortes zu erzielen.

    Mit der Hansestadt Stralsund und der Rönner-Zech-Gruppe haben sich fĂŒr beide Standorte Investoren gefunden, die einen Großteil der Beteiligten mit langfristigen und glaubhaften Perspektiven fĂŒr die Werften ĂŒberzeugt haben. Vor diesem Hintergrund stehen die Chancen fĂŒr die Zukunft der betreffenden Werften gut, auch wenn die verbliebenen Mitarbeitenden in Stralsund anders als in Bremerhaven zunĂ€chst in eine Transfergesellschaft wechseln mussten.

    Den Investorenprozess der MV Werften Stralsund und der Lloyd Werft in Bremerhaven begleitete auf der VerkÀuferseite das enomyc Team um Martin Hammer(Projektverantwortlicher Managing Partner), Matias Otto (Projektleiter und Head of Real Estate) und Nils Heidelk(Projektleiter).

    Das Brinkmann & Partner Team um Insolvenzverwalter Dr. Christoph Morgen wurde bei beiden Transaktionen von BRL rechtlich unterstĂŒtzt.

    M&A-Berater des VerkÀufers MV Werften Stralsund und Bremerhaven: enomyc GmbH
    Martin Hammer (Managing Partner)
    Matias Otto (Projektleiter und Head of Real Estate)
    Nils Heidelk (Projektleiter)
    Jörg Balz
    Fabian Hammer
    Frederik Gelbrich
    Franz Wenzel
    Peter Kink
    Florian Engel

    Brinkmann & Partner Beraterteam
    Dr. Christoph Morgen (Insolvenzverwalter)
    Dr. Tobias Brinkmann (FederfĂŒhrung)

    FRH | Fink Rinckens Heerma RechtsanwÀlte Steuerberater PartG mbB
    Dr. Per Hendrik Heerma (Insolvenzverwalter)

    BRL Boege Rohde Luebbehuesen Beraterteam
    Stefan Denkhaus (FederfĂŒhrung Bremerhaven)
    Friedrich von Kaltenborn-Stachau (FederfĂŒhrung Stralsund)

    Ansprechpartner Branchenexperte Werftenindustrie:
    Martin Hammer**
    Managing Partner
    T +49 40 300359-63
    Hammer@enomyc.com

  • 11.03.2022 News
    brand eins: Beste Unternehmensberater Deutschlands

    brand eins: Beste Unternehmensberater Deutschlands

    DANKE! Zum 9. Mal in Folge zĂ€hlt enomyc im brand eins Ranking zu den Besten Unternehmensberatern Deutschlands! 🏆🎉

    Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Partnerinnen und Partner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – herzlichen Dank!

    Danke fĂŒr euer Vertrauen, eure Ideen, euren Einsatz und vor allem eure Energie, die gerade im letzten Jahr nicht selbstverstĂ€ndlich fĂŒr uns war. Wir freuen uns ĂŒber die vielen gewinnbringenden Projekte, die gemeinsam erreichten Ziele und die neuen Themen, die wir in 2022 mit euch zum Erfolg fĂŒhren.

  • 17.02.2022 Podcast
    Was kommt 2022 auf Unternehmer:innen zu?

    Was kommt 2022 auf Unternehmer:innen zu?

    Wie geht es Unternehmen nach zwei Jahren Pandemie? Explodierende Energiepreise, Chipmangel, Magnesium-Engpass, fehlendes Personal – Zu einem negativen Grundrauschen im Markt gesellen sich Sondereinflussfaktoren von außen, die Unternehmerinnen und Unternehmer vor neue Herausforderungen stellen.

    Wen das eigentlich betrifft, wie sich Unternehmerinnen und Unternehmer am besten wappnen können, und ob Preiserhöhungen die Lösung sind, erklÀren unsere Managing Partner Martin Hammer und Uwe Köstens im Podcast.

  • 03.02.2022 Blog
    Wird Kirchturm-Sourcing wieder Trend?

    Wird Kirchturm-Sourcing wieder Trend?

    Wie sieht die Logistik der Zukunft aus? Auf jeden Fall unabhĂ€ngiger und damit weniger anfĂ€llig fĂŒr Unterbrechungen und Stopps, sagt Dr. Stefan Frings im Interview mit Despina Borelidis.

    Guss aus China, Montage in Osteuropa: Im Zuge der Globalisierung strebte die deutsche Wirtschaft lange Zeit nach internationalen GeschĂ€ftsbeziehungen. Es galt Faktorkosten-Unterschiede auszunutzen. Local Sourcing mutete dagegen eher rĂŒcklĂ€ufig an. Gar als spießig oder “Old School”.

    Bis die Pandemie und Lockdowns Lieferketten kappten, ein Hurrikane in Texas tobte und ein Frachter im Suezkanal stecken blieb. Da wurde umso mehr klar, wie anfĂ€llig – und auch abhĂ€ngig – Deutschlands Industrie von gewissen Grundstoffen ist.

    Mehr noch: Die ESG-Auflagen und Klimaziele zwingen die Wirtschaft aktuell mehr denn je zum Überdenken ihrer Lieferketten. Lange Transportwege und internationale GeschĂ€ftsbeziehungen mit “Best Cost Countries” werden zunehmend hinterfragt.

    Wie wird die Logistik der Zukunft aussehen – aussehen mĂŒssen? Wie kann die deutsche Wirtschaft Rohstoffknappheit und fragile Lieferketten umgehen? Wo steckt das Innovationspotenzial der Zukunft? Und: Wird Kirchturm-Sourcing wieder zum Trend?

    Einen Ausblick gibt es im Interview mit Dr. Stefan Frings auf unserem enomyc BLOG.

  • 20.01.2022 Blog
    Die besten Tipps fĂŒr mehr Performance

    Die besten Tipps fĂŒr mehr Performance

    ZĂ€hlt Ihr Unternehmen zu den „Corona-Gewinnern“ oder eher zu denen, die durch die Pandemie mit massiven Umsatz- und ErgebniseinbrĂŒchen zu kĂ€mpfen haben? Falls Letzteres der Fall ist, sollten Sie den „heiligen KĂŒhen“ in Ihrem Unternehmen jetzt dringend den Kampf ansagen.

    Enomyc-Partner Dr. Stefan Frings erlĂ€utert, wie Sie dabei am besten vorgehen: vom schonungslosen Blick auf den Ernst der Lage bis hin zu den wichtigsten Stellhebeln fĂŒr eine nachhaltige Kostensenkung. Und er erklĂ€rt, worin der besondere Charme eines standardisierten Berichtswesens liegt.

  • 23.12.2021 Blog
    365 new days, 365 new chances

    365 new days, 365 new chances

    PĂŒnktlich zum Weihnachtsfest haben wir Ihnen unsere beliebtesten Blogposts zusammengestellt. Gemeinsam blicken wir auf ein bewegtes Jahr mit inspirierenden Expert:innen und spannende Themen.

    Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, liebe GeschĂ€ftspartnerinnen und GeschĂ€ftspartner sowie vor allem auch bei unseren Kolleginnen und Kollegen fĂŒr die fortwĂ€hrende UnterstĂŒtzung und das stets hohe Interesse an unseren Interviews, Fachartikeln und Podcasts. Das Jahr 2021 brachte weitere Herausforderungen, aber auch viele Chancen. Lassen Sie uns auch das Jahr 2022 bestmöglich nutzen: 365 new days, 365 new chances!

  • 14.12.2021 News
    Coronakrise: SanierungsfÀlle nehmen deutlich zu

    Coronakrise: SanierungsfÀlle nehmen deutlich zu

    "So ein dann doch ĂŒberraschendes extremes Hochlaufen habe ich bislang noch nicht erlebt“, sagt Martin Hammer im Capital Magazin. Er spricht von den Unternehmensanfragen, die bei enomyc seit Anfang November sprunghaft angestiegen sind. Steigende Material- und Energiekosten, der Chipmangel und auch die vierte Corona-Welle sind fĂŒr viele Unternehmen ein gefĂ€hrlicher Mix.

    „Ab dem ersten Quartal 2022 dĂŒrften wir mehr Insolvenzen sehen,“ so Hammer. Tragisch daran ist, dass etwa 20 Prozent der Unternehmen letztendlich Insolvenz anmelden mĂŒssen, da eine Restrukturierung viel zu spĂ€t in ErwĂ€gung gezogen wurde.

    Mehr dazu erfahren Sie im aktuellen CAPITAL-Beitrag "Coronakrise: SanierungsfÀlle nehmen deutlich zu" mit vielen weiteren interessanten EinschÀtzungen von geschÀtzten Kollegen wie Martin Lambrecht, Burkhard Jung und Tammo Andersch.

  • 09.12.2021 Blog
    FĂŒhrungswechsel Familienunternehmen

    FĂŒhrungswechsel Familienunternehmen

    “Geht es um familieninterne FirmenĂŒbergaben, sollten alle involviert werden”, findet Bessie Fischer-Bohn, “auch diese Familienmitglieder, die nicht im Unternehmen arbeiten.”

    Warum? Sind UnternehmensĂŒbergaben nicht an sich schon sehr komplex? Und kommen dann nicht zu viele Köche zusammen? TatsĂ€chlich kann es die Sache erleichtern, wenn es vom Familien- an den Konferenztisch geht, findet die Psychotherapeutin, Wirtschaftswissenschaftlerin und Executive Consultant. Fischer-Bohn begleitet Familien seit mehr als 17 Jahren bei FĂŒhrungswechseln.

    Was lassen Familien typischerweise außer Acht? Wie können sie "Prinz Charles-Schleifen" vermeiden? Welche Formel bewĂ€hrt sich seither? Tipps und Cases im aktuellen Interview.

  • 03.12.2021 Podcast
    Es gibt nicht den einen Weg, VorstÀndin zu werden

    Es gibt nicht den einen Weg, VorstÀndin zu werden

    Corona und kein Ende – Was heißt das eigentlich fĂŒr die Banken? Wie schĂ€tzen Finanzinstitute derzeit die WettbewerbsfĂ€higkeit ihrer Kunden ein? Wie aussagekrĂ€ftig sind Gewinn- und Verlustrechnungen (GuV) nach den zahlreichen LiquiditĂ€tshilfen der Bundesregierung? Wie erlebt Rita Herbers als VorstĂ€ndin der Hamburger Volksbank die Corona-Pandemie und wie wurde sie die erste VorstĂ€ndin in der 160-jĂ€hrigen Geschichte der Hamburger Volksbank?

    DarĂŒber sprechen Rita Herbers, VorstĂ€ndin der Hamburger Volksbank, und unser Managing Partner Uwe Köstens im enomyc Podcast.

  • 25.11.2021 Blog
    Was macht Traditionsunternehmen krisenfest?

    Was macht Traditionsunternehmen krisenfest?

    Lange erfolgreiche Unternehmen beweisen in Krisen immer wieder Resilienz. 

    Doch warum sind Traditionsunternehmen gegenĂŒber Krisen und Wandel resilienter als andere Unternehmen? Wie verschaffen sie sich diesen entscheidenden Wettbewerbsvorteil?

    Christoph Scholl und Stefan Renken sagen, Tradition sei nicht immer gleichzusetzen mit Unbeweglichkeit. Als Studenten an der Hochschule Harz haben sie dazu Anfang 2021 in Kooperation mit enomyc eine qualitative Studie mit Topvertretern deutscher Traditionsunternehmen durchgefĂŒhrt.

    Die ausfĂŒhrlichen Ergebnisse der Forschung befinden sich gerade zur wissenschaftlichen Veröffentlichung in einem Peer-Review-Verfahren. Doch wir gewĂ€hren Ihnen vorab einen kurzen Einblick.

  • 12.11.2021 Event
    Wir verlosen fĂŒnf Digital-Tickets im Wert von 490,- Euro fĂŒr die 17. Structured FINANCE!

    Wir verlosen fĂŒnf Digital-Tickets im Wert von 490,- Euro fĂŒr die 17. Structured FINANCE!

    Vom 24. – 25. November 2021

    Die Kongressmesse ist die Leitveranstaltung fĂŒr moderne Unternehmensfinanzierung. Im Mittelpunkt steht der Austausch unter Finanzverantwortlichen. Innerhalb der zwei Veranstaltungstage haben Sie die Möglichkeit, eine Vielzahl an Roundtables zu besuchen, an verschiedenen Plenumsformaten teilzunehmen und Ihr persönliches Programm mit weiteren Angeboten anzureichern.

    Sie möchten sich ein Ticket fĂŒr die digitale Teilnahme an der Structured Finance sichern?*

    Schreiben Sie uns bis zum 17.11.2021 eine E-Mail.
    Die Gewinner werden aus allen eingegangenen Einsendungen per Losverfahren ermittelt und bis zum 18.11.2021 benachrichtigt.

    *Die Teilnahme ist ausschließlich Finanzentscheidern aus Unternehmen und Vertretern von Finanzdienstleistern und Private-Equity-Gesellschaften vorbehalten.

  • 11.11.2021 Blog
    Tool eingefĂŒhrt – und dann?

    Tool eingefĂŒhrt – und dann?

    Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in Deutschland zweifellos einen großen Schub verliehen. Doch nicht ĂŒberall folgte man der Dynamik freiwillig. Denn wĂ€hrend sich vor allem junge Unternehmen mit noch fluiden Strukturen und Prozessen mit der digitalen Ausrichtung leichttun, stĂ¶ĂŸt die umfassende Digitalisierung der GeschĂ€ftsprozesse in vielen alteingesessenen Firmen nach wie vor auf WiderstĂ€nde.

    Ein Grund mehr, warum auch etablierte Unternehmen spĂ€testens jetzt aktiv werden sollten. Aber bitte mit dem Ziel, Effekte zu erzielen – nicht aus schierem Aktionismus. Denn noch immer werden nach unserer Erfahrung viel zu oft digitale Projekte angestoßen, aber nicht konsequent umgesetzt.

  • 28.10.2021 Blog
    Inflation frisst Marge

    Inflation frisst Marge

    Rohstoffe, Arbeit, Energie und Transport: Alles wird teurer. Was tun?

    Die steigenden Kosten wichtiger Input-Faktoren gefĂ€hrden die RentabilitĂ€t von Unternehmen. WĂ€hrend große Player wie die Deutsche Bahn oder bekannte Supermarkt-Ketten Preiserhöhungen ankĂŒndigen, zögern kleine und mittlere Unternehmen in Sorge um ihre Kundenbeziehungen.

    Damit Sie als Unternehmer:in auf die erhöhten Preise richtig reagieren können, geben Martin Hammer und Jonas Keppler im aktuellen Blogpost einen Überblick, wie die Inflation auf Ihre spezifische Kostenstruktur wirkt.

    Mit unserem interaktiven Inflationsrechner können Sie zudem schnell herausfinden, wie stark Preissteigerungen das Ergebnis von Unternehmen belasten und wie Preiserhöhungen gegenĂŒber den eigenen Kunden fĂŒr Entlastung sorgen.

  • 14.10.2021 Blog
    LiquiditĂ€tsplanung: FĂŒnf typische Fehler und ungeahnte Potenziale

    LiquiditĂ€tsplanung: FĂŒnf typische Fehler und ungeahnte Potenziale

    Langfristige Umsatzplanung? Klar, die machen Sie in Ihrem Unternehmen. Aber wie sieht es mit der Planung der LiquiditÀtsentwicklung aus?

    Im Zuge der Corona-BeschrĂ€nkungen hatten viele Unternehmen mit sinkenden UmsĂ€tzen bei gleichbleibenden Kosten zu kĂ€mpfen. Die Folge: Ihre LiquiditĂ€t schrumpfte, manchen drohte gar die Insolvenz. SpĂ€testens in einer solchen Situation empfiehlt sich eine LiquiditĂ€tsplanung. Nach unserer Erfahrung kommt es bei der Berechnung immer wieder zu Fehlern – auch aus Unsicherheit ĂŒber das richtige Vorgehen. Dabei ist sie gar nicht so schwierig. Struktur, VollstĂ€ndigkeit und eine hohe DatenqualitĂ€t sind entscheidend. Außerdem sorgen korrekte Zahlungszeitpunkte und plausible PlanungsprĂ€missen fĂŒr eine hohe Aussagekraft der Ergebnisse.

    Unser Managing Consultant Jonas Keppler und unser Partner Reiner Winkelbauer erlÀutern, worauf es ankommt und wie Sie Stolpersteine vermeiden.

  • 30.09.2021 Blog
    Ausproduktion: Wie gelingt sie?

    Ausproduktion: Wie gelingt sie?

    FingerspitzengefĂŒhl ist gefragt – Findet sich fĂŒr ein insolventes Industrieunternehmen kein Investor, geht es per Beschluss in die Ausproduktion. Das „Aus“ bedeutet in diesem Falle allerdings keinen sofortigen Stillstand im Werk. Es geht vielmehr um ein sorgsam gesteuertes Auslaufen der Produktion. PrimĂ€res Ziel des Prozesses: FĂŒr alle Beteiligten – Mitarbeiter, Kunden, GlĂ€ubiger und Lieferanten gleichermaßen – das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

    Doch wie gelingt eine Ausproduktion? Wie motiviert man Mitarbeiter in dieser fĂŒr alle schwierigen Situation? Und wie begegnet man den – manchmal auch ĂŒberzogenen – Erwartungen und Ängsten von Kunden und Lieferanten sensibel und dennoch bestimmt?

    Thomas Schulte, Interim-Manager und GeschĂ€ftsfĂŒhrer bei der pressmetall GDC Group GmbH und Axel Gerock, QualitĂ€tsmanager und Consultant fĂŒr Restrukturierung und Sanierung, erlĂ€utern, welche Stellschrauben zu drehen sind. Als eingespieltes Team begleiteten sie u. a. die Ausproduktion des pressmetall-Werks im mittelfrĂ€nkischen Gunzenhausen.

  • 16.09.2021 Blog
    Integrierte Finanzplanung

    Integrierte Finanzplanung

    Selbst die bestgefĂŒhrten Unternehmen geraten in finanzielle Schwierigkeiten. Doch oft können sie im Notfall auch aktiv gegensteuern, da die Krise nicht aus dem Nichts kam. Diese Unternehmen verfĂŒgen meist ĂŒber eine rollierende integrierte Finanzplanung, mit der sich der Zeitpunkt und das Ausmaß einer Problemlage frĂŒhzeitig erkennen lassen.

    Durch das ZusammenfĂŒhren von Gewinn- und Verlust-, Bilanz- und LiquiditĂ€tsplanung in ein geschlossenes System sind Unternehmen in der Lage, Schwierigkeiten zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu definieren, noch bevor sich eine Krise einstellt.

    Gerade kleine und mittlere Unternehmen sollten die deutlichen Vorteile einer integrierten Finanzplanung nutzen, sagt unser Managing Consultant Jendrik Voß. 

  • 02.09.2021 Podcast
    Mit Insolvenzexperten raus aus der Krise

    Mit Insolvenzexperten raus aus der Krise

  • 19.08.2021 Blog
    Talent Acquisition und Recruiting

    Talent Acquisition und Recruiting

  • 05.08.2021 Blog
    Green Deal, Lieferkettengesetz & Co.

    Green Deal, Lieferkettengesetz & Co.

    Das Thema Corporate Social Responsibility (CSR) ist in der unternehmerischen Praxis allgegenwÀrtig. Die Anforderungen an Produkte und Serviceleistungen sind in den letzten Jahren massiv gestiegen.

    Gerade fĂŒr klein- und mittelstĂ€ndische Unternehmen sind die heutigen Erwartungen in ihrer gesellschaftlichen und politischen Dimension beispiellos, sagt unser Director Wolfram W. Hackbarth. Entscheider:innen in Unternehmen mĂŒssen schnell, aber mit Bedacht und einem klaren Konzept handeln.

    Mit welchen gesellschaftlichen und politischen Vorgaben werden Unternehmer:innen kĂŒnftig konfrontiert? Welche Anforderungen haben Großkunden und Konsumenten?

  • 22.07.2021 Blog
    Keine kleinen Brötchen

    Keine kleinen Brötchen

    Backen ist im Trend: Seit den Lockdowns, in denen vor allem Mehl und Hefe in den SupermĂ€rkten ausverkauft waren, hat sich noch eine andere Gewohnheit etabliert: Die Menschen kaufen mehr beim BĂ€cker nebenan. “Schuld” ist das Homeoffice und damit niedriger frequentierte InnenstĂ€dte, Bahnhöfe und FlughĂ€fen. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Und die Zeichen? Stehen weiterhin klar auf Wandel.

    Was bedeutet das konkret fĂŒr die BĂ€ckereien? Welche Chancen sollten sie jetzt ergreifen und wie gelingt die Reorganisation von Betrieben? Es mangelt nicht an guten Ideen: Es braucht hohe Umsetzungskompetenz. Dr. Tim Bauer, Managing Consultant bei enomyc, stellt in unserem aktuellen Blogpost vier erprobte Erfolgsfaktoren vor.

  • 09.07.2021 News
    Wechselspiel mit dem CRO

    Wechselspiel mit dem CRO

    Eher Lotse als Feuerwehrmann? Kommt ein Chief Restructuring Officer (CRO) ins Unternehmen, brennt es meist lichterloh. Doch wie arbeitet der Restrukturierer? Wie schafft er Vertrauen und bleibt dennoch neutral? Das erfahren Sie im Beitrag "Wechselspiel mit dem CRO: NĂ€he und Distanz" von unserem Managing Partner Martin Hammer und unserem Partner Johannes Leßmann in der ersten Sonderbeilage TRANSFORMATION by FINANCE im aktuellen FINANCE Magazin.

    Neugierig? Dann bestellen Sie hier die aktuelle FINANCE-Ausgabe oder fragen Sie gerne direkt bei uns nach.

  • 08.07.2021 Podcast
    Wir wollen kein Unternehmen in die Insolvenz treiben

    Wir wollen kein Unternehmen in die Insolvenz treiben

    Wie schĂ€tzt Coface als einer der weltweit fĂŒhrenden Kreditversicherer die Auswirkungen der Corona-Pandemie ein? MĂŒssen wir uns auf eine große Pleitewelle einstellen? War jetzt der richtige Zeitpunkt fĂŒr das Auslaufen des Rettungsschirms fĂŒr Lieferketten? Was kommt jetzt auf Unternehmen zu?

    Wir haben nachgefragt bei Jochen Böhm, Risk Underwriting Director und Mitglied der Unternehmensleitung fĂŒr die Region Nordeuropa bei Coface. Er verantwortet das Risk- sowie das Commercial Underwriting des internationalen Kreditversicherers und Spezialisten im Forderungsmanagement. Er weiß genau, worauf Unternehmen achten mĂŒssen, um nachhaltig erfolgreich zu wirtschaften, in welchem Umfang Risiken eingegangen werden können und wie sich die Risikosituation fĂŒr Unternehmen weltweit entwickelt.

    Auf welche Tools und Maßnahmen sollten Unternehmer:innen jetzt setzen? DarĂŒber spricht unser Managing Partner Uwe Köstens mit Jochen Böhm im enomyc Podcast.

  • 24.06.2021 Blog
    Distance Leadership

    Distance Leadership

    Tim Cook, der CEO von Apple, rief seine Mitarbeiter:innen kĂŒrzlich auf, ab September – fĂŒr drei Tage pro Woche – ins Office zurĂŒckzukehren. Ein Hybrid. Der einen “Push-back” zur Folge hatte, berichtet The Verge. Viele Mitarbeiter:innen forderten eine noch flexiblere Herangehensweise, heißt es.

    Was wĂŒrde unser Head of HR, Dr. Axel Hermeier, Cook raten?

    Welche Distance Leadership Skills sind jetzt ein Muss? Wo liegen die Chancen des New Work, wo die Grenzen des Remote Managements und wie können FĂŒhrungskrĂ€fte eine Win-Win-Situation fĂŒr Unternehmen und Mitarbeiter:innen erzeugen?

    Erfahren Sie mehr im Interview mit Dr. Axel Hermeier, unserem Head of HR.

  • 17.06.2021 News
    enomyc gewinnt Top Consultant 2021

    enomyc gewinnt Top Consultant 2021

    enomyc wurde zum 5. Mal mit dem Beratersiegel beim Wettbewern TOP CONSULTANT ausgezeichnet. Damit zÀhlen wir zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands!

    Bereits zum 12. Mal untersuchte der bundesweite Wettbewerb TOP CONSULTANT auf wissenschaftlicher Basis, wie gut die teilnehmenden Beratungsunternehmen ihre mittelstĂ€ndischen Kunden beraten. Herzlichen Dank an unsere Kund:innen, GeschĂ€ftspartner:innen und vor allem auch an unsere Mitarbeiter:innen – Diesen großartigen Erfolg haben wir euch allen zu verdanken! Wir freuen uns auf die nĂ€chsten erfolgreichen Projekte mit euch.

  • 20.05.2021 Blog
    Rolle der Warenkreditversicherer

    Rolle der Warenkreditversicherer

    In sechs Wochen ist es so weit: Der Schutzschirm, den Bund und Warenkreditversicherer vor gut einem Jahr spannten, wird zum 30. Juni aufgelöst. Was hat er gebracht und wie sollten sich Unternehmen auf die Zeit ab dem 1. Juli vorbereiten?

    Wir haben mit Burkhard Wittgen gesprochen. Er ist Kreditversicherungsspezialist und Mitglied der GeschĂ€ftsleitung bei Aon Credit Solutions. Was ist aus seiner Sicht das Gebot der Stunde? Welche Beratungsleistung ist aktuell gefragter denn je und wie wird Warenkreditversicherung in fĂŒnf Jahren aussehen?

    Freuen Sie sich auf spannende Insights und konkrete Handlungsempfehlungen!

  • 19.05.2021 News
    3HOURS - Wege zum Consulting

    3HOURS - Wege zum Consulting

    Lernt beim Online-Event "3HOURS - WEGE ZUM CONSULTING" der Leuphana UniversitĂ€t LĂŒneburg die Berater:innen hinter enomyc kennen!

    Am Donnerstag, den 3. Juni 2021 ist es so weit: Von 17.45 bis 20.45 Uhr habt ihr die Chance, neben enomyc mit Beratungen wie EY-Parthenon, Deloitte, MLP Finanzberatung SE, Sopra Steria, KPMG, NORD.NORD GmbH und SCHLARMANNvonGEYSO in Kontakt zu kommen. Wir laden euch ein, unseren Beratungsalltag kennenzulernen und mit Jan Ulrik Holsten, enomyc-Partner, und Dr. Axel Hermeier, Head of Human Resources, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

    Habt ihr Interesse an einem #Praktikum, einem herausfordernden Job neben eurem #Studium oder steht ihr kurz vor dem #Berufseinstieg? Dann packt es an und unterstĂŒtzt uns dabei, Wachstum aktiv zu gestalten!

    Bewerbt euch bis zum 31. Mai 2021 um 24 Uhr um einen Platz bei dem Online-Event. Wir freuen uns auf euch!

  • 14.05.2021 News
    Hoffnung fĂŒr Nobiskrug?

    Hoffnung fĂŒr Nobiskrug?

    Martin Hammer, Managing Partner bei enomyc, ist zum GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Nobiskrug GmbH ernannt worden. Als CRO (Chief Restructuring Officer) arbeitet er aktuell mit Hendrik Gittermann, REIMER RechtsanwĂ€lte, und Timo Klees, PwC-Partner, daran, einen Investor fĂŒr die Nobiskrug GmbH zu finden.

    Von Malin Girolami | Schleswig-Holstein Magazin | 14.05.2021 | 19:30 Uhr

  • 06.05.2021 Blog
    StaRUG: Was Unternehmer wissen sollten

    StaRUG: Was Unternehmer wissen sollten

    Das Gesetz ĂŒber den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen fĂŒr Unternehmen, kurz StaRUG, gilt seit Anfang des Jahres. Noch nicht zahlungsunfĂ€higen oder ĂŒberschuldeten Unternehmen soll darĂŒber die vorinsolvenzliche Restrukturierung im Rahmen eines eigenverantwortlich gefĂŒhrten Verfahrens ermöglicht werden.

    In einer Zeit, in der Pandemie-bedingt in vielen Branchen das GeschÀft eingebrochen ist, klingt das nach einer guten Nachricht. Doch neben Vorteilen gibt es auch einiges zu beachten.

    Was Unternehmer:innen beim StaRUG bedenken sollten und fĂŒr welche Unternehmen dieses Verfahren geeignet ist, erklĂ€ren unser Managing Partner Uwe Köstens und unser Director & Fachanwalt fĂŒr Insolvenzrecht Nils Heidelk im aktuellen Fachbeitrag.

  • 30.04.2021 News
    Martin Hammer wird CRO bei Nobiskrug-Werft

    Martin Hammer wird CRO bei Nobiskrug-Werft

    Martin Hammer, Managing Partner bei enomyc, ist mit sofortiger Wirkung zum GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Nobiskrug GmbH ernannt worden. Als CRO (Chief Restructuring Officer) wird er gemeinsam mit Johan Valentijn die GeschĂ€fte der Werft fĂŒhren.

    Martin Hammer bringt langjĂ€hrige Erfahrung in der Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen mit. Zuletzt spielte er als CRO mit seinem Team eine SchlĂŒsselrolle bei der Sanierung der FSG-Werft. Mit dem Wechsel an der Spitze will die Muttergesellschaft von Nobiskrug mögliche Sanierungsoptionen ausloten.

    Raimon Strunck ist von seiner Position als GeschĂ€ftsfĂŒhrer zurĂŒckgetreten und wird als General Manager bei Nobiskrug bleiben.

  • 22.04.2021 Blog
    Ausgedient: Der StarverkÀufer als Erfolgsgarant

    Ausgedient: Der StarverkÀufer als Erfolgsgarant

    Bis heute steht und fÀllt der Erfolg vieler Unternehmen mit dem fachlich versierten und rhetorisch geschulten Vertriebsprofi, der Kunden souverÀn durch das Dickicht der Optionen und Preismodelle lotst. Doch mit der Digitalisierung sind die Zeiten, in denen der Vertrieb ein Informationsmonopol innehatte, vorbei. Covid-19 hat diese Entwicklung zusÀtzlich beschleunigt. Damit steigt der Druck auf Unternehmen, ihre Marketing- und Vertriebsprozesse neu auszurichten.

    Welche Erfolgsfaktoren entscheidend sind, um auch im digitalen Zeitalter mehr Umsatz und Marge zu erwirtschaften, erklÀrt enomyc-Partner Jan Ulrik Holsten im zweiten Teil dieser Themenreihe.

  • 12.04.2021 News
    Insolventer mĂŒnsterlĂ€ndischer Verpackungsmaschinenhersteller an strategischen Investor verĂ€ußert

    Insolventer mĂŒnsterlĂ€ndischer Verpackungsmaschinenhersteller an strategischen Investor verĂ€ußert

    Mit der Übernahme der Maschinenfabrik Möllers GmbH durch die Arodo Group bleiben knapp 80 ArbeitsplĂ€tze erhalten. Die finale Übernahme erfolgt nach ErfĂŒllung der vertraglich definierten Vollzugsbedingungen in den nĂ€chsten Wochen. Das Signing erfolgte am 09. April 2021, ĂŒber den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

    Die Arodo Group setzt als Maschinenbau-Spezialist fĂŒr die Verpackung pulverförmiger Produkte mit der Übernahme der Maschinenfabrik Möllers weiter auf Wachstum und expandiert im Rahmen der Standortpolitik in den deutschsprachigen Raum.

    “Wir freuen uns sehr, mit der Arodo Group einen der weltweit fĂŒhrenden Maschinenhersteller fĂŒr die Verpackung pulverförmiger Produkte als Investor gefunden zu haben und so einen Teil der ArbeitsplĂ€tze zu bewahren. Danke fĂŒr die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit,“ schließt Philippe Piscol, Partner bei enomyc. Piscol verantwortete gemeinsam im M&A Team mit Robert Neufeld und Fabian Hammer den Investorenprozess vom Stuttgarter Standort aus.

    Die Maschinenfabrik Möllers GmbH entwickelt und fertigt seit mehr als 65 Jahren Maschinen und Anlagen fĂŒr das komplette Leistungsspektrum von der MaterialabfĂŒllung ĂŒber die Palettierung und Verpackung bis zur Verladung. Die Produktion der Hochleistungsmaschinen findet in Beckum bei MĂŒnster statt, wobei das Unternehmen zudem international ĂŒber Tochtergesellschaften in den USA, Brasilien, Singapur, Moskau, Großbritannien und Frankreich sowie 38 ReprĂ€sentanten und Vertretungen auf allen fĂŒnf Kontinenten verfĂŒgt (Möllers Group). Ende Januar stellte Möllers aufgrund massiver Corona-bedingter UmsatzeinbrĂŒche einen Insolvenzantrag. Stefan Meyer von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH wurde am 26. Januar 2021 zum vorlĂ€ufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die enomyc GmbH wurde mit der DurchfĂŒhrung des Investorenprozesses beauftragt.

    M&A-Berater des VerkÀufers Maschinenfabrik Möllers GmbH: enomyc GmbH
    Philippe Piscol (Projektverantwortlicher Partner)
    Robert Neufeld (Projektleiter)
    Fabian Hammer (Stellv. Projektleiter)

    Insolvenzverwalter: PLUTA Rechtsanwalts GmbH
    Stefan Meyer

    Bild: Maschinenfabrik Möllers GmbH

  • 08.04.2021 Blog
    Optimieren Sie Ihre Overhead-Kosten!

    Optimieren Sie Ihre Overhead-Kosten!

    WĂ€hrend zu Beginn der Corona-Krise die Sicherung der ÜberlebensfĂ€higkeit auf der Agenda stand, mĂŒssen Unternehmen jetzt strategisch richtig aufgestellt sein, um aus der Krise zu finden. Was gehört dazu?

    „Zum einen die Beschleunigung der Digitalisierung, zum anderen die Neuausrichtung der Supply Chain. Vor allem aber die Sicherstellung eines wettbewerbsfĂ€higen Kostenniveaus”, sagt Dr. Stefan Frings, Partner bei enomyc.

    Wie geht das? Welche Wege gibt es, um Overhead-Kosten zu senken und mit Schwung aus der Krise zu finden? Dr. Stefan Frings ĂŒber verĂ€nderte Leitfragen und erprobte Stellhebel, die die Effizienz eines Unternehmens kurzfristig steigern können.

  • 18.03.2021 Blog
    Was treibt Sie um, Herr Rabelt?

    Was treibt Sie um, Herr Rabelt?

    Expertenrat aus erster Hand: Holger Rabelt im Interview

    Ökonomen warnen seit Monaten, den Banken stehe die heftigste PrĂŒfung seit der globalen Banken- und Finanzkrise bevor. Noch in diesem Jahr soll sich abzeichnen, wie gut sie die Folgen der Pandemie werden abfedern können.

    Wir haben Holger Rabelt interviewt. Seit 2008 ist er Managing Director bei der Commerzbank AG. Im Juli 2020 ĂŒbernahm er die Leitung des Bereichs "Unternehmenssanierung und -restrukturierung".

    Was braucht es fĂŒr seine neue Rolle? Mit welchen Entwicklungen fĂŒr Wirtschaft und Banken rechnet er?
    Und welche zusÀtzlichen Handlungsempfehlungen gibt er Unternehmen und Banken in der aktuellen Situation? Erfahren Sie mehr!

  • 04.03.2021 Blog
    Trotz Pandemie mehr Marge?

    Trotz Pandemie mehr Marge?

    Die Spieregeln fĂŒr eine erfolgreiche Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im B2B-GeschĂ€ft haben sich in den letzten Jahren grundlegend verĂ€ndert.

    FĂŒhlte sich die VerkĂ€uferseite mit erfahrenen, fachlich brillanten und rhetorisch versierten Experten in der Vergangenheit oft „am lĂ€ngeren Hebel“, sind im Zuge der Digitalisierung die EinkĂ€ufer immer weniger von interessengeleiteten Aussagen einer VerkĂ€uferorganisation abhĂ€ngig. Die Nutzung digitaler Medien und Prozesse in den Einkaufsabteilungen vieler Unternehmen hat im Zuge der Covid-19 Pandemie noch einmal deutlich zugenommen. Damit steigt auf VerkĂ€uferseite der Druck, digitale Marketing- und Vertriebsprozesse weiterzuentwickeln.

    Jan Ulrik Holsten, Partner bei enomyc, beschreibt die verĂ€nderten Rahmenbedingungen fĂŒr Marketing- und Vertriebsprozesse und zeigt, wie Unternehmen ihren Marktanteil ausbauen können.

  • 18.02.2021 Blog
    Fußball: Von Pain Points und Chancen

    Fußball: Von Pain Points und Chancen

    Wie sich die Fußballclubs jetzt umorientieren mĂŒssen

    Der deutsche Fußball hinkt. Spiele ja, aber Geisterspiele. Daher keine Zuschauer und damit auch deutlich weniger Gelder. Sogar die Einschaltquoten sinken und damit auch die Einnahmen aus dem TV. Die Fußballclubs stehen vor extremen Herausforderungen.

    Restrukturieren und Sanieren in einer Branche, die eigentlich nur Wachstum gewohnt ist: Wie geht das? Investor:innen finden in einem Land, in dem die 50+1-Regel gilt. Mehr noch: motivierte Spieler halten trotz Gehaltsverzicht. Und dann die Fans und die MĂ€zene. Es muss ein Umdenken stattfinden und das tut es auch:

    Erfahren Sie mehr im Experteninterview mit Michael Klatt, ehemaliger Finanzvorstand und GeschĂ€ftsfĂŒhrer namhafter Fußballclubs und Philippe Piscol, Managing Partner von enomyc.

  • 10.02.2021 News
    Insolvente LEESYS gerettet

    Insolvente LEESYS gerettet

    Die KATEK GROUP, Deutschlands zweitgrĂ¶ĂŸter Elektronikdienstleister, setzt mit der Übernahme der Leipziger LEESYS Gruppe weiter auf Wachstum. Neben dem Elektronik-Standort Leipzig mit den knapp 250 Mitarbeitern ĂŒbernimmt die KATEK Gruppe im Zuge der Transaktion ebenso die Tochtergesellschaften.

    enomyc begleitete den Investorenprozess auf der VerkĂ€uferseite: “Wir freuen uns sehr, mit der KATEK Gruppe als Investor nicht nur die ArbeitsplĂ€tze, sondern auch ein Leipziger Traditionsunternehmen zu bewahren,“ schließt Jörg Balz, Partner bei enomyc.

    M&A-Berater des VerkÀufers LEESYS GmbH: enomyc
    Jörg Balz (Projektverantwortlicher Partner)
    Fabian Hammer (Stellv. Projektleiter)
    Frederik Gelbrich, MBA (Senior Consultant)

    GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Eigenverwaltung:
    Frank Jaeger (CRO), Jaeger Breig & Kollegen

    Sachwalter:
    RĂŒdiger Wienberg, hww hermann wienberg wilhelm

    Rechtliche Beratung VerkÀuferseite: Noerr LLP
    Restrukturierung und Insolvenz: Marlies Raschke (Leitung), Felix Ferdinand Winkler; Gesellschaftsrecht/Fusionen und Übernahmen: Jens Gehlich; Kartellrecht: Dr. Fabian Badtke, Dr. Lorenz J.; Arbeitsrecht: Dr. Benjamin Jahn

    Rechtliche Beratung KĂ€uferseite: Heuking KĂŒhn LĂŒer Wojtek
    Boris DĂŒrr (FederfĂŒhrung Gesamttransaktion)

  • 04.02.2021 Blog
    Ohne Guss kein Fluss

    Ohne Guss kein Fluss

    Kein Auto wĂŒrde sich bewegen, kein Windrad, kein Flieger. Keine Heizung wĂŒrde funktionieren, kein Bier gezapft, auch keine Fenster oder TĂŒren könnten ohne Griffe geöffnet werden. Recycling und Upcycling? Auch sie: undenkbar ohne Gießanlagen.
    Auch die Gießerei-Branche erleidet durch die Pandemie einen deutlichen Schaden. Was sind die Top-HĂŒrden zurzeit und wie können Unternehmen sie ĂŒberwinden? Droht die wirtschaftliche Kernschmelze?

    Reiner Winkelbauer und Wolfram W. Hackbarth, Finanz- und Produktionsexperten bei enomyc, liefern wichtige Insights aus ihrer Berufspraxis. Erfahren Sie mehr und informieren Sie sich anhand unseres wegweisenden Fragenkatalogs fĂŒr GeschĂ€ftsleitung, Gesellschafter:innen und Investor:innen!

  • 21.01.2021 Podcast
    Gute Zeiten, schlechte Zeiten fĂŒr Bewerber?

    Gute Zeiten, schlechte Zeiten fĂŒr Bewerber?

    Wie lange „darf“ man ein gutes neues Jahr wĂŒnschen? Wir wissen es nicht, finden aber, dass es in diesem Jahr nicht oft genug sein kann, denn positive Nachrichten und vor allem Gesundheit können wir derzeit alle gut gebrauchen. Insofern hoffen wir, dass 2021 beruflich und privat viel Erfreuliches fĂŒr Sie bereithalten möge – wir hĂ€tten da schon so eine Idee...

    FĂŒr unseren aktuellen Podcast haben wir nĂ€mlich ein Ă€ußerst inspirierendes GesprĂ€ch mit Thomas Fuchs gefĂŒhrt. Er ist CEO & Founder von QX-Quarterly Crossing, einem weltweit einzigartigen Exzellenz-Netzwerk fĂŒr erfahrene und kĂŒnftige FĂŒhrungspersonen. Seit der GrĂŒndung im Jahr 1995 konzipiert er internationale Recruiting-Formate und Talent-Förderprogramme fĂŒr Global Player und begleitet Karrieren bis ins Top-Management. Er fĂŒhrt Vordenker, Role-Models und Top-Talente zusammen und schafft dadurch die Voraussetzungen fĂŒr eine optimale persönliche und berufliche Verwirklichung.

    Im Podcast spricht Thomas Fuchs ĂŒber sein Unternehmen, Social Networking Events und Talent Management unter Corona-Bedingungen. Welche Branchen suchen gerade neue Mitarbeiter? Welchen Einfluss hat Corona auf Recruiting-Prozesse und warum sollten Unternehmen jetzt ihre Employer Brand stĂ€rken?

  • 17.12.2020 Blog
    Die Welt auf Abstand

    Die Welt auf Abstand

    Ein Jahr mit grĂ¶ĂŸten Herausforderungen neigt sich dem Ende zu. Abstandsregeln, Maskenpflicht, Homeschooling im Homeoffice, hĂ€usliche Isolierung – und schließlich der zweite Lockdown: Jeder von uns erlebte in diesem Jahr drastische EinschrĂ€nkungen. Zeit, Revue passieren zu lassen: Wie erlebten wir den ersten Lockdown? Welchen Einfluss hatte die Pandemie auf unsere Projektarbeit? Was haben wir bisher aus der Corona-Krise gelernt und was wĂŒnschen wir uns fĂŒr das Jahr 2021?

    Lauschen Sie unseren Managing Partnern Martin Hammer und Uwe Köstens bei Ihrem JahresrĂŒckblick. Erfahren Sie, worauf sie sich nach diesen turbulenten Zeiten freuen und was besinnliche Feiertage im engsten Familienkreis fĂŒr sie bedeuten.

    Wir danken Ihnen fĂŒr die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wĂŒnschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame und besinnliche Festtage sowie alles Gute fĂŒr das Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

    P.S.: Mit unserer Aktion #SpendenstattWeihnachtskarten unterstĂŒtzen wir in diesem Jahr die Menschen, die dringend darauf angewiesen sind. Sie möchten gemeinsam mit uns etwas Gutes tun? FĂŒr Ihren Like unter unserem LinkedIn-Post spenden wir 10 Euro* an Organisationen, deren Projekte uns am Herzen liegen. In diesem Jahr gehen unsere Spenden im Namen aller Mitarbeiter:innen an folgende Organisationen:

    ‱ Hörer helfen Kindern e.V.
    ‱ Stiftung Mittagskinder
    ‱ Deutsches Rotes Kreuz e.V. – Spende für die Corona-Nothilfe
    ‱ Michael Stich Stiftung

    *Teilnahmebedingungen:
    Unsere Aktion #SpendenstattWeihnachtskarten lĂ€uft vom 18. bis 31. Dezember 2020. FĂŒr jeden Like spenden wir 10 Euro. Die maximale Spendensumme betrĂ€gt 10.000 Euro. Der erreichte Betrag wird zu gleichen Teilen an die aufgefĂŒhrten Organisationen gespendet.

  • 10.12.2020 Blog
    Gemeinsam gegen AbbiegeunfÀlle!

    Gemeinsam gegen AbbiegeunfÀlle!

    Herzlichen GlĂŒckwunsch Aileen Sommer (Business Development Telematik) und Dr. Matthias S.G. Feistel (GeschĂ€ftsfĂŒhrer) von LUIS Technology GmbH sowie Franz A. Wenzel, Managing Consultant bei enomyc, zur Auszeichnung „Best of Consulting“ der WirtschaftsWoche!

    Ihr gemeinsames Projekt rettet Leben: LUIS Technology und enomyc haben den #Abbiegeassistenten LUIS TURN DETECTÂź digital so weiterentwickelt, dass #AbbiegeunfĂ€lle mit Fahrradfahrern oder FußgĂ€ngern nicht nur im Gefahrenmoment selbst vermieden werden können: Das intelligente System funktioniert sogar als FrĂŒhwarnsystem.

    Die Kooperation mit der ,Aktion Abbiegeassistent‘ von Bundesminister Andreas Scheuer, Bundesministerium fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur, unterstĂŒtzt dabei den schnelleren verpflichtenden Einsatz von Abbiegeassistenten fĂŒr mehr Verkehrssicherheit auf den Straßen!

    Wie können mit der LUIS Prevent-Datenbank #Unfallschwerpunkte entschÀrft werden? Welche Rolle spielt hier #KI? Erfahren Sie mehr!

  • 26.11.2020 Blog
    Mentorenprogramme sind eine Notwendigkeit

    Mentorenprogramme sind eine Notwendigkeit

    Das findet zumindest Dr. Axel Hermeier, Head of HR bei enomyc. Er war selbst mal Mentee bei Siemens. "Meine Mentorin war Janina Kugel, damals PersonalvorstĂ€ndin. Zwei Learnings habe ich besonders beherzigt: Erstens, meinen Überzeugungen und meinem eigenen Wertekompass treu zu bleiben – auch gegen WiderstĂ€nde – und damit authentisch in meinem Verhalten und Handeln zu sein. Zweitens, mich vor allem in FĂŒhrungspositionen mit hervorragenden Mitarbeiter:innen zu umgeben, von denen ich selbst noch dazulernen kann", fĂŒgt er hinzu. Seine Erfahrung zeigt, dass sowohl Mitarbeiter:innen als auch Unternehmen langfristig von Mentorenprogrammen profitieren.

    Inwiefern genau? Warum macht Mentoring vor allem im BeratungsgeschĂ€ft Sinn? Wie gestaltet es sich konkret bei enomyc und welche Empfehlungen hat Dr. Axel Hermeier fĂŒr Unternehmen, die Mentorenprogramme einfĂŒhren möchten? Erfahren Sie mehr in unserem aktuellen Interview.

  • 12.11.2020 Blog
    Vom Start-up zum Grow-up!

    Vom Start-up zum Grow-up!

    Was haben GrĂŒndung und Restrukturierung gemeinsam? Und was Start-ups mit Business Consulting?
    „Einiges!“, findet unser Managing Consultant Jendrik Voss. „Denn von zehn Start-ups ĂŒbersteht nur eines die GrĂŒndungsphase und etabliert sich erfolgreich am Markt. Die ĂŒbrigen 90 Prozent scheitern.“
    Trial-and-Error: Bei all den Themen, die in der Startphase eines Unternehmens umgesetzt werden, unterlaufen auch Fehler. Das ist natĂŒrlich. Doch woran scheitern Start-ups eigentlich? Und welche Komponenten aus der Restrukturierung nĂŒtzen jungen Unternehmen vom GrĂŒndungsmoment an? Wie können Sie den Erfolg Ihres GeschĂ€ftsmodells nachhaltig stĂ€rken? Unser Managing Consultant Jendrik Voß berichtet.

  • 12.11.2020 News
    Investorenlösung fĂŒr Bremer Traditionsunternehmen Senning Verpackungsmaschinen

    Investorenlösung fĂŒr Bremer Traditionsunternehmen Senning Verpackungsmaschinen

    • Die Christian Senning Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG gehört seit Oktober 2020 zur Unternehmensgruppe OPTIMA packaging group GmbH.
    • 47 ArbeitsplĂ€tze sowie die GeschĂ€ftsfĂŒhrerin bleiben auf diesem Wege erhalten.
    • Das Amtsgericht Bremen eröffnete Ende Juni das Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung fĂŒr die Christian Senning Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG.
    • Den Investorenprozess begleitete auf der VerkĂ€uferseite exklusiv und erfolgreich die enomyc GmbH.

    FĂŒr das Familienunternehmen Christian Senning Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG aus Bremen konnte eine Investorenlösung erzielt werden. Seit Oktober 2020 gehört das Unternehmen zur OPTIMA Unternehmensgruppe aus SchwĂ€bisch Hall und firmiert kĂŒnftig als Senning GmbH. Mit der Übernahme ergĂ€nzt OPTIMA sein Produktportfolio. Auf diesem Wege bleiben neben der bisherigen GeschĂ€ftsfĂŒhrerin 47 ArbeitsplĂ€tze erhalten. FĂŒr 24 Mitarbeitende wurde eine Transfergesellschaft gegrĂŒndet.
    „OPTIMA ist der ideale strategische Investor fĂŒr Senning Verpackungsmaschinen. OPTIMA profitiert von dem Technologie- und InnovationsfĂŒhrer im Bereich Verpackungsmaschinen und Senning kann die Synergieeffekte aus der Unternehmensgruppe fĂŒr die Neuaufstellung nutzen,“ resĂŒmiert Fabian Hammer. Als Projektleiter der enomyc GmbH verantwortete er gemeinsam mit dem fĂŒr das Projekt verantwortlichen Managing Partner Philippe Piscol den Investorenprozess vom Stuttgarter Standort aus.
    Dr. Christian Kaufmann von der Kanzlei PLUTA Rechtsanwalts GmbH beriet die GeschĂ€ftsfĂŒhrung von Senning in der Eigenverwaltung und war fĂŒr die Restrukturierung mitverantwortlich. Prof. Dr. habil. Gerrit Hölzle von der Kanzlei GÖRG Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten mbB wurde als vorlĂ€ufiger Sachwalter bestellt.

    Die 1949 gegrĂŒndete Christian Senning Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG ist ein weltweit fĂŒhrender Hersteller von Verpackungsmaschinen fĂŒr TaschentĂŒcher, Servietten und weiteren Nonwoven-Produkten aus Bremen. Durch den steigenden Finanzierungsbedarfs der Branche und des UmsatzrĂŒckganges aufgrund der Corona-Pandemie, musste Senning Verpackungsmaschinen im Juni 2020 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung stellen.

    Die 1922 gegrĂŒndete und in dritter Generation familiengefĂŒhrte OPTIMA packaging group GmbH (OPTIMA) aus SchwĂ€bisch Hall ist eine weltweit agierende Unternehmensgruppe mit verschiedenen Tochtergesellschaften. OPTIMA konzipiert und realisiert Einzelmaschinen bis hin zu komplexen Turnkey-Komplettanlagen fĂŒr Pharma-, Consumer-, Nonwovens- und Life Science-Produkte. An den insgesamt 19 nationalen und internationalen Standorten sind insgesamt 2.450 Mitarbeitende beschĂ€ftigt.

  • 29.10.2020 Podcast
    Wie steht es um unsere Zahlungsmoral in der Coronakrise?

    Wie steht es um unsere Zahlungsmoral in der Coronakrise?

    Reiner Winkelbauer, Partner bei enomyc, wirft in unserem aktuellen Interview einen kritischen Blick auf unsere Zahlungsmoral. Wie hat sich diese durch die Corona-Krise verĂ€ndert? Welche Möglichkeiten haben wir bei etwaigen Pleiten unserer GeschĂ€ftspartner und worauf ist bei neuen GeschĂ€ftsbeziehungen zu achten? Welche vertraglichen Klauseln sind entscheidend? Wie schĂŒtze ich mein Unternehmen in der jetzigen Situation?

    Was ist das Geheimnis vertrauensvoller, stabiler GeschĂ€ftsbeziehungen und was können wir aus der aktuellen Krise lernen? DarĂŒber sprechen wir mit dem Wirtschaftsmathematiker Reiner Winkelbauer, der selbst viele Jahre als GeschĂ€ftsfĂŒhrer und CFO tĂ€tig war, bevor er als Partner zu enomyc wechselte.

    Mehr erfahren Sie im enomyc Podcast oder auf unserem Blog!

  • 22.10.2020 Podcast
    Time to sweat harder: Urban Heroes-GrĂŒnderin Jo Braun setzt auf Wachstum

    Time to sweat harder: Urban Heroes-GrĂŒnderin Jo Braun setzt auf Wachstum

    Corona trifft die Fitnessbranche hart, doch inmitten der Krise entsteht auch etwas Neues: Jo Braun vertraut auf ihr Hero-Mindset und setzt trotz Corona weiter auf Wachstum. Sie ist Urban Heroes-GrĂŒnderin, Vollblutunternehmerin und eine absolute Powerfrau – Im enomyc Podcast spricht sie mit uns ĂŒber ihre GrĂŒndungsphase, wie sie das Konzept von HIIT Training erfolgreich nach Deutschland gebracht hat und den Begriff „Boutique Fitness“ als eine der Ersten in Deutschland etabliert hat.

    enomyc begleitet das Hamburger Startup seit fast vier Jahren: Wie haben unsere Urban Heroes erfolgreich den Lockdown ĂŒberstanden? Wie gehen sie mit den Hygieneverordnungen um? Warum ist jetzt die Zeit fĂŒr einen neuen Hub in Frankfurt? Was ist das Urban Heroes Erfolgsgeheimnis und was können wir davon lernen?

    Run Your ❀ Out & Listen To Our Podcast

  • 15.10.2020 Blog
    Wie steht es um Ihr Vertrauen in die Lebensmittelsicherheit?

    Wie steht es um Ihr Vertrauen in die Lebensmittelsicherheit?

    Lebensmittelskandale verunsichern uns als Verbraucher viel zu oft. Das Bundesamt fĂŒr Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und die BundeslĂ€nder verzeichnen auf www.lebensmittelwarnung.de Rekordzahlen bei den ProduktrĂŒckrufen. Wie kommt es dazu und welche Rolle spielen Lebensmitteltransporte? Wir fragen Hans-Dieter Philipowski: Der Ingenieur und Anlagenbauer hat eine innovative Blockchain-Cloud-Lösung namens Bulkvision initiiert. Sie ermöglicht die lĂŒckenlose RĂŒckverfolgbarkeit von Lebensmitteltransporten und bringt damit mehr Transparenz und vor allem Vertrauen in Lebensmittelsicherheit. Das Netzwerk Die Deutsche Wirtschaft nominierte Bulkvision dafĂŒr als „Innovator des Jahres 2020”.
    Wie Bulkvision mit der RĂŒckverfolgbarkeit von Lebensmitteltransporten uns Verbrauchern mehr Sicherheit beim Einkaufen im Supermarkt, der BĂ€ckerei oder dem Wochenmarkt garantieren kann, erfahren Sie im Interview auf dem enomyc BlogPost.

    Und fĂŒr mehr Vertrauen in unsere Lebensmittel stimmen Sie gerne hier mit uns ab: Zum Voting

  • 07.10.2020 News
    Recognizing crisis symptoms in time

    Recognizing crisis symptoms in time

    Those who recognize risks too late lose valuable options for action – But how can I recognize crisis symptoms early enough? Our Managing Partner Martin Hammer discusses in FINANCE Magazine the perspectives that give managers a clear view of early indicators and why the often-praised perseverance mentality of German SMEs can spell disaster for management. Moreover, the coronavirus crisis continues to grip the economy. Many companies had to take on additional loans that need to be serviced. And they must expect that both banks and credit insurers will act more stringently in the future. Why is the courage to change especially called for now? Learn more at TRANSFORMATION by FINANCE:

  • 30.09.2020 News
    Investor ĂŒbernimmt Hamburger BĂ€ckerei-Kette DAT BACKHUS

    Investor ĂŒbernimmt Hamburger BĂ€ckerei-Kette DAT BACKHUS

    Die Berliner Beteiligungsgesellschaft PrecapitalPartners steigt als Investor ein und ĂŒbernimmt die insolvente BĂ€ckerei-Kette DAT BACKHUS zum Jahresende: “Wir freuen uns sehr, mit der PrecapitalPartners GmbH einen Investor mit Interesse am BĂ€ckereihandwerk gefunden zu haben und so nicht nur den Großteil der ArbeitsplĂ€tze, sondern auch ein Hamburger Traditionsunternehmen zu bewahren. Danke fĂŒr die vertrauensvolle Zusammenarbeit,“ schließt Philippe Piscol, Managing Partner bei enomyc.

  • 17.09.2020 Blog
    Typische Fallstricke im Digitalisierungsprozess

    Typische Fallstricke im Digitalisierungsprozess

    Was beobachten unsere Digitalisierungsexperten bei enomyc? Welche sind die drei grĂ¶ĂŸten Fallstricke im Digitalisierungsprozess? Wie können Unternehmen sie rechtzeitig erkennen und wie gekonnt umschiffen?

  • 02.09.2020 Blog
    Handlungsempfehlungen fĂŒr den Notfall

    Handlungsempfehlungen fĂŒr den Notfall

    Montagmorgen, 5:45 Uhr. Totalausfall der Steuerung einer Engpassmaschine in der Produktion. Die Steuerung ist als Ersatzteil nicht mehr erhĂ€ltlich – weder beim Lieferanten noch auf dem Markt. Wie kann der Totalausfall von Engpassmaschinen schnellstmöglich behoben oder ganz vermieden werden? Welche Faktoren begĂŒnstigen Obsoleszenz? Director Wolfram Hackbarth und Senior Consultant Peter Kink haben sich dieser Thematik angenommen.

  • 02.09.2020 News
    SĂ€chsische Dampfschiffahrt (SDS) gerettet

    SĂ€chsische Dampfschiffahrt (SDS) gerettet

    Das Schweizer Binnenschifffahrtsunternehmen United Rivers AG ĂŒbernimmt mit der SĂ€chsischen Dampfschiffahrt die Ă€lteste und grĂ¶ĂŸte Raddampferflotte der Welt. „Wir freuen uns sehr, mit der UNITED RIVERS AG als Investor nicht nur die ArbeitsplĂ€tze, sondern auch die traditionsreiche SĂ€chsische Dampfschiffahrt als Kulturgut Dresdens zu bewahren. Danke an alle Stakeholder fĂŒr die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit,“ resĂŒmiert Jörg Balz. Als Projektleiter und Partner bei enomyc verantwortete er gemeinsam mit M&A Berater Fabian Hammer den Investorenprozess von unserem Berliner Standort aus.
    Burkhard Jung (CRO) und Dr. Fabian Meißner von Restrukturierungspartner ĂŒbernahmen die Beratung im Rahmen der Eigenverwaltung und waren fĂŒr die Restrukturierung mitverantwortlich. Thomas Mulansky von Mulansky + Kollegen RechtsanwĂ€lte GmbH verantwortete die insolvenz- und arbeitsrechtliche Beratung. Frank-RĂŒdiger Scheffler war als vorlĂ€ufiger Sachwalter der SĂ€chsischen Dampfschiffahrt und Dr. Nils Freudenberg als vorlĂ€ufiger Sachwalter der ElbeZeit bestellt, beide von Tiefenbacher RechtsanwĂ€lte. Seitens UNITED RIVERS AG waren Robert Straubhaar (CEO) und Andreas Hien (CFO) maßgeblich beteiligt, Dr. Ludwig Weber von Schultze & Braun beriet rechtlich die KĂ€uferseite.

  • 20.08.2020 Blog
    Nur zack, zack aus der Krise

    Nur zack, zack aus der Krise

    ePS4x – Das modulare Produktionssystem von enomyc: Die Umstellung auf die kommunikative, flexible und selbststeuernde Produktion der Zukunft kann lange dauern. Muss sie aber nicht. Unser Partner Christian Zeller und unser Director Wolfram Hackbarth zeigen, wie kriselnde Unternehmen ihre Produktionssysteme schnell und nachhaltig umbauen können.

  • 08.07.2020 Studie

    »Zwei Drittel unserer Kunden stehen noch ganz am Anfang der Digitalen Strategie.«

    Martin Hammer
  • 02.07.2020 Blog

    We moved

    We Moved – Blicken Sie hinter unsere neuen Kulissen! Der Lockdown hat die Vorstellung ĂŒber optimale Arbeitsbedingungen in Zeiten der New Work weiter geschĂŒrt. Wir haben uns bereits vor circa zwei Jahren intensiv mit unserem BĂŒro der Zukunft beschĂ€ftigt. Am 01. Mai 2020 sind wir eingezogen. Schauen Sie sich um!

  • 18.06.2020 Podcast
    Service-GeschÀft als Profitcenter

    Service-GeschÀft als Profitcenter

  • 13.05.2020 Blog
    Mit servicebasierten GeschÀftsmodellen zum Erfolg

    Mit servicebasierten GeschÀftsmodellen zum Erfolg

    Wie können Unternehmen durch den Ausbau ihres Service-GeschĂ€fts ihre ProfitabilitĂ€t steigern? Welche Grundlagen und Erfolgsmuster gibt es fĂŒr die Weiterentwicklung des Wachstumstreibers Service? Diesen Fragen widmeten wir uns vergangenen November im ersten Teil unserer Blogpost-Reihe zum Thema „Wachstum durch Service“.

    Wirtschaftlich befand sich Deutschland zu diesem Zeitpunkt am Rande einer Rezession, doch es gab auch erste Vorzeichen fĂŒr eine Erholung. Heute wissen wir: Deutschland wird aufgrund der COVID-19 Pandemie in jedem Fall in eine Rezession abfallen. Die sogenannten Wirtschaftsweisen sind sich einig: Deutschland befindet sich in einer Krise.

    Der zweite Teil unserer Themenreihe wird sich aus diesem Grund den servicebasierten GeschĂ€ftsmodellen in Zeiten der Krise widmen. Was macht servicebasierte GeschĂ€ftsmodelle gerade in Krisenzeiten besonders erfolgreich? Warum ist die Digitalisierung ein wichtiger Treiber fĂŒr neue Service-Produkte und wie gelingt es, Services kunden- und mehrwertorientiert zu entwickeln?

  • 01.04.2020 Blog
    „Der LiquiditĂ€tsbedarf ist gewaltig”

    „Der LiquiditĂ€tsbedarf ist gewaltig”

    Sein juristischer Rat und seine Erfahrung als Restrukturierungexperte sind begehrt: Unser CEO Martin Hammer hat Dr. Lars Westpfahl, Restrukturierungsexperte der Wirtschaftskanzlei Freshfields, zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise interviewt.

  • 27.03.2020 Blog

    Corona-Krise: 8 Handlungsempfehlungen zum Download

    Wie können Sie Ihr Unternehmen sicher durch die Corona-Krise fĂŒhren und was gilt nun insbesondere fĂŒr mittelstĂ€ndische Unternehmen? Wir haben Ihnen die 8 wichtigsten Handlungsempfehlungen und Maßnahmen zur Sicherung Ihres GeschĂ€fts kompakt als Download zusammengefasst.

  • 01.02.2020 Blog

    1 Jahr enomyc: Insights aus dem Digitalisierungs- und Rebranding-Prozess

    Vor genau einem Jahr prĂ€sentierte sich „K & H Businesspartner“ mit einem komplett neuen Markenauftritt. Heute feiern wir 1 Jahr enomyc. Was genau waren die BeweggrĂŒnde fĂŒr das Rebranding? Welche waren die grĂ¶ĂŸten Herausforderungen im digitalen Transformationsprozess und welche Vorteile ergeben sich daraus fĂŒr Unternehmen, die wir beraten? DarĂŒber berichtet Julia Hammer, Change-Beauftragte und Director bei enomyc, im Interview.

  • 22.01.2020 Blog
    Service – Part 1: Strategy and Portfolio Development

    Service – Part 1: Strategy and Portfolio Development

    Nach Angaben der Bundesregierung (11/2019) befindet sich die deutsche Wirtschaft in einer SchwĂ€chephase. Zwar ist gegenwĂ€rtig kein stĂ€rkerer Abschwung oder gar eine ausgeprĂ€gte Rezession zu erwarten – allerding zeichnet sich den Indikatoren nach auch noch keine konjunkturelle Trendwende zum Besseren ab.

    Die aktuell beobachtbaren Wiederauflagen alter Kostensenkungsprogramme können höchstens Teil der Lösung sein. Eine derartige Fokussierung wĂ€re ‚zu kurz gesprungen‘. So werden beispielsweise Digitalisierungsstellhebel zur Kostensenkung nicht adressiert und Potenziale des Service-GeschĂ€fts nicht berĂŒcksichtigt.

    Die rĂŒcklĂ€ufigen Wachstumsraten geben aktuell vielen Herstellern zu denken. In den Management­-Etagen wird verstĂ€rkt ĂŒber alternative Möglichkeiten zur Ertragssteigerung diskutiert. Besonders erfolgsversprechend erscheint der Ausbau des Service-GeschĂ€fts, denn im Gegensatz zur Entwicklung des ProduktgeschĂ€fts erfordert es deutlich weniger Investitionen. ZusĂ€tzlich ist es auch weniger konjunkturabhĂ€ngig und ermöglicht gerade in Krisenzeiten die Erwirtschaftung von erkennbar höheren Margen.

    Wie können Unternehmen jetzt durch den Ausbau ihres Service-GeschĂ€fts ihre ProfitabilitĂ€t steigern und welche Grundlagen und Erfolgsmuster gibt es fĂŒr die Weiterentwicklung des Wachstumstreibers „Service“?

    Dieser Thematik widmet sich Herr Jan Ulrik Holsten, Partner bei enomyc, in seinem aktuellen Beitrag. Erfahren Sie in Teil 1 der Reihe „Wachstumstreiber Service“, wie Sie Erfolgsmuster zum Aufbau Ihres Service-GeschĂ€fts identifizieren und wie Sie Ihre Service-Strategie und Ihr Service-Portfolio weiter ausbauen.

  • 22.11.2019 Blog

    Die Gesichter hinter enomyc: Lernen Sie sie kennen!

    Wir haben unsere interdisziplinĂ€ren Teams – bestehend aus unseren Partnern, unserem Accounting-Team, Consultants, PAs und Directors aus Posen (Polen), MĂŒnchen, Berlin, Stuttgart, DĂŒsseldorf und Hamburg – hier in der Hansestadt zusammengebracht. Zum einen, um unsere gemeinsame Vision und Mission zu teilen. Zum anderen, um unsere Synergien zu stĂ€rken, uns weiterzubilden, ĂŒber Erfolge und Herausforderungen zu berichten und um ĂŒber die neuen Möglichkeiten und Entwicklungen zu staunen. Einige Impressionen haben wir fĂŒr Sie festgehalten. Kennen Sie die Gesichter hinter enomyc? Lernen Sie sie kennen!

  • Blog
    Dashboards: Gimmick or game changer?

    Dashboards: Gimmick or game changer?